1. Juli 2020
Posted by :

Bei der Haferbrei Diät hat man sich auf die Qualitäten von Hafer als gesundes Nahrungsmittel zurückbesinnen, die schon seit Jahrhunderten bekannt sind. Bis etwa zum 16. Jahrhundert war Hafer das Hauptnahrungsmittel in Deutschland und schon Paracelsus erwähnte das Süßgras als ein hervorragendes Nahrungsmittel. Heute ist man jedoch an eine vielfältige Ernährungsweise gewöhnt, so dass eine Haferbrei Diät recht einseitig und langweilig klingt. Bei näherer Betrachtung wird man jedoch feststellen, dass der Haferbrei auf viele Weisen zubereitet werden kann, so dass man sich durchaus abwechslungsreich ernähren kann. Wer also grundsätzlich gerne Haferbrei isst und einige Pfunde abnehmen möchte, sollte die Haferbrei Diät ruhig einmal probieren.

 


Warum Haferbrei schlank macht

Haferbrei ist ein sehr einfaches Gericht, das aus nichts anderem besteht, als aus Haferflocken, die in Wasser aufgequollen sind. In dem Brei sind viele Ballaststoffe enthalten, die den Stoffwechsel auf Schwung bringen. Außerdem werden die Ballaststoffe auch relativ langsam verdaut, so dass ein Sättigungsgefühl lange anhält. Daher kann man auf der Haferbrei Diät auch gut auf Snacks und Zwischenmahlzeiten verzichten und so ohne zu hungern Kalorien sparen. Der Blutzuckerspiegel wird stabilisiert und so kann eine hohe Ausschüttung von Insulin verhindert werden. Ist nämlich viel Insulin im Blutstrom, so wird die Fettverbrennung dadurch gehindert. Bei der Haferbrei Diät nimmt man nicht nur ab. Nach ein paar Tagen wird man feststellen, dass sich das Hautbild positiv verändert und die Konzentrationsfähigkeit erhöht sich. Außerdem hat Hafer einen Anteil von 15 % Proteinen. So kann man von der Haferbrei Diät auch dann profitieren, wenn man Muskelaufbau betreibt und generell dafür sorgen, auch auf einer Diät eine ausreichende Menge an Proteinen zu sich zu nehmen.

 

So funktioniert die Haferbrei Diät

Es ist recht einfach, der Haferbrei Diät zu folgen. Die wichtigste Zutat sind dabei natürlich die Haferflocken. Man sollte eine naturbelassene Art wählen und auf Instant Flocken verzichten. Ein weiterer erfreulicher Punkt bei der Haferbrei Diät: Die Grundzutat ist preisgünstig.

Das Frühstück besteht aus einem Haferbrei, der frisch zubereitet sein sollte. Dazu werden nun gesunde Toppings gewählt. Es empfiehlt sich, dazu Früchte zu wählen. So ist Haferbrei mit Apfel und Zimt beispielsweise ein wunderbares Frühstück für einen kalten Wintermorgen, während man im Sommer den Haferbrei auch abkühlen lassen und mit frischen Beeren oder anderen kalorienarmen Früchten genießen kann. Man sollte stets frische oder tiefgefrorene Früchte benutzen, da Konserven meistens Zucker enthalten. Im Haferbrei sollte jedoch keinerlei Zucker enthalten sein. Für ein wenig zusätzlichen Geschmack kann man den Porridge  auch noch mit Bananenscheiben und ein paar zerkleinerte Mandeln dekorieren. Es gibt viele gesunde Zutaten, die man zur Verfeinerung bei der Haferbrei Diät einsetzen kann. So kann das Frühstück jeden Morgen anders gestaltet werden. In jedem Falle bringt der Haferbrei morgens früh einen ausgezeichneten Start in den Tag, der die Weichen für das Abnehmen stellt.

 

Mahlzeiten für den restlichen Tag

Der Haferbrei kommt bei diese Diät nur am Morgen zum Einsatz. Doch müssen natürlich auch die anderen Mahlzeiten des Tages so geplant werden, dass sie zum Abnehmen geeignet sind. Da man mit dem Haferbrei am Morgen schon viele komplexe Kohlenhydrate zu sich nimmt, ist es empfehlenswert, den Schwerpunkt bei den anderen Mahlzeiten auf Proteine , Vitamine und andere sekundäre Pflanzenstoffe zu legen. Daher ist viel frisches Gemüse und Salat eine ausgezeichnete Option für Mittag- und Abendessen. Gemüse und Salat haben einen hohen Nährwert, dafür aber nur eine geringe Energiedichte. Somit kann man ruhig eine Portion essen, von der man satt wird. Als Proteinquellen bietet sich mageres Fleisch, wie etwa Hühnchenbrustfilet oder auch Fisch an. Man kann jedoch auch auf pflanzliche Proteinquellen zurückgreifen. Hülsenfrüchte wie Linsen oder Kidney Bohnen eignen sich dazu ebenso, wie Tofu.

 

Fehler, die man bei der Haferbrei Diät vermeiden sollte

Wenn man mit der Haferbrei Diät abnehmen möchte, so gilt es, auf die Kalorien zu achten. Das gilt nicht nur für Mittag- und Abendessen. Auch morgens beim Porridge sollte man die Zutaten sorgsam wählen. Mit 50 Gramm Haferflocken nimmt man bereits 170 Kalorien zu sich. Das heißt also, dass die Portionen nicht zu groß bemessen sein sollten. Auch bei den anderen Zutaten gilt es, auf die Kalorien zu achten. Bei der Wahl der Früchte eignen sich Äpfel, Melonen, Papaya, Himbeeren, Erdbeeren, Mandarinen und Ananas am besten, weil sie sehr wenige Kalorien enthalten. Getrocknete Früchte sollte man in jedem Fall vermeiden, da sie sehr kalorienreich sind. Schon eine Handvoll Rosinen kann dem Haferbrei schnell 200 Kalorien  zufügen. Bei Nüssen und Chiasamen sollte man ebenfalls vorsichtig sein und diese Zutaten nur sehr sparsam verwenden. Auf Zucker zum Süßen sollte man grundsätzlich verzichten.

Da Haferbrei, oder Porridge, wie er auch genannt wird, heute zu einem Trend geworden ist, wird er von einigen Herstellern auch als Fertigprodukt angeboten. Davon sollte man jedoch ebenfalls Abstand nehmen, da dieser Haferbrei oft voller Zucker steckt und für eine Diät zum Abnehmen ungeeignet ist.

Bei der Haferbrei Diät ist es ebenso wie bei anderen Diäten wichtig, ein Kaloriendefizit zu erzielen. Liegt der normale Kalorienbedarf bei etwa 1900 Kalorien, so sollte man sich ein Ziel von zirka 1500 Kalorien setzen, um den gewünschten Gewichtverlust erzielen zu können. Diese Kalorienzahl sollte von den drei Mahlzeiten nicht überschritten werden. Der Haferbrei am Morgen ist zwar ein wichtiges Element, um den Stoffwechsel anzuregen und für eine lang anhaltende Sättigung zu sorgen, doch gehört auch bei dieser Diät ein wenig Disziplin und ein sorgfältiges Zählen der Kalorien zum Rezept für den Erfolg.

 

Shape World hilft beim Planen der Diät

Zwar hat die Haferbrei Diät schon vielen Frauen zu erstaunlichen Erfolgen verholfen, doch fühlt man sich bei dem etwas unklaren Konzept zunächst oft allein gelassen. Zwar ist die Zusammenstellung des Frühstücks mit dem Haferbrei recht leicht nachzuvollziehen, doch gilt es danach, mittags und abends Mahlzeiten zuzubereiten, die arm an Kohlenhydraten und Kalorien sein sollten, um eine erfolgreiche Diät zu vervollständigen.

Auf SHAPEWORLD.com findet man die beste Hilfestellung, um die richtigen Lebensmittel zu wählen und diese auch zu schmackhaften Rezepten zu kombinieren. Die Webseite bietet neben einer ausführlichen Ernährungsberatung auch einen Rezeptteil mit vielen Gerichten, die sich leicht nachkochen lassen. So fällt es leicht, auf der Porridge Diät für ein entsprechendes Mittag- und Abendessen zu sorgen. shapeworld.com bietet auch einige hochwertige Diät Produkte an. Dazu gehört beispielsweise ein nahrhafter Proteinshake, der in mehreren Geschmacksrichtungen erhältlich ist und mit dem man ein Mittagessen oder ein Abendessen ersetzen kann, wenn man einmal keine Gelegenheit hat, eine Diät Mahlzeit zuzubereiten.

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere
ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top