Keine Ausreden für Couchpotatoes: Fitness auf dem Sofa

Ab jetzt gibt es auch für Dich als Sportmuffel kein Entkommen mehr. Denn eines der besten Fitnessgeräte befindet sich in Deiner Wohnung. Fitness auf dem Sofa hilft Dir, in Form zu kommen oder zu bleiben, wenn Du tausend gute Gründe hast, um das Haus nicht zu verlassen. Wir zeigen Dir, wie es funktioniert.

Fitness auf dem Sofa

Das beste Trainingsgerät steht in Deinem Wohnzimmer

Viele klassische Fitness-Übungen kannst Du hervorragend auf der Couch machen. Dabei birgt Fitness auf dem Sofa sogar besondere Herausforderungen: Die weiche Polsterung lässt Dich tiefer einsinken, wodurch die Übungen schwieriger und der Trainingseffekt intensiver wird. Wenn Fitness auf dem Sofa zu anstrengend wird, ist das gleichzeitig der Wink mit dem Zaunpfahl Deiner Couch, dass Du Dich lange nicht um Sport gekümmert hast. Sämtliche Übungen kannst Du auch auf einem Hocker oder Stuhl absolvieren. Damit nichts wackelt, stellst Du das Möbelstück während des Workouts am besten an die Wand. Betreibst Du Fitness auf dem Sofa ernsthaft, kannst Du damit richtig gut Deinen Körper in Form bringen. Gerade am Anfang einer Diät, wenn Du Dich vielleicht noch nicht zwischen all die durchtrainierten Menschen ins Studio traust, kann Dir der Couchsport helfen, die Pfunde purzeln zu lassen. Vorausgesetzt, Chipstüte und Softdrinks werden vom Couchtisch verbannt. Wenn Du Deine Gewichtsabnahme richtig ankurbeln willst, ist es zunächst einmal wichtig, der Zuckerfalle zu entrinnen. Mit der SHAPE BABE ABNEHM COLLECTION legst Du den Grundstein für ein langfristig gesundes Ernährungsverhalten und bringst außerdem Deinen Stoffwechsel auf Touren.

Fünf Übungen für das Workout auf dem Sofa

Plane für effektive Fitness auf dem Sofa rund 30 Minuten ein. Denke daran, zwischen jedem Durchgang eine Pause von einer Minute einzulegen. Die folgenden Übungen eigenen sich für Dich, auch wenn Du lange überhaupt keinen Sport getrieben hast:

1. Crunches für die Bauchmuskeln: Setze Dich auf die Sofakante und lehne Dich mit geradem Rücken zurück. Dann hebst Du die Knie an und streckst die Arme zur Seite. Nun werden die Beine nach vorne gestreckt, etwas gehalten und wieder angezogen. Versuche drei Durchgänge mit acht bis zehn Wiederholungen zu schaffen.

2. Liegestützen: Stelle Dich so vor die Couch, dass Du das Möbelstück ansiehst. Stütze Dich auf Deinem Sofa ab und gehe mit Deinen Beinen nach hinten. Sobald die ausgestreckt sind, beginnst Du mit dem Beugen und Strecken der Arme. Drei Durchgänge à acht bis zehn Wiederholungen.

3. Ausfallschritte: Postiere Dich mit dem Rücken zum Sofa und platziere Deinen linken Fuß mit dem Fußballen auf der Sitzfläche. Drücke Deine Handflächen vor der Brust zusammen, beuge Dein rechtes Bein, drehe Deinen Rumpf nach rechts und gehe so weit wie möglich nach unten. Dann wechsele die Seiten. Jeweils zwei Durchgänge à zehn Wiederholungen.

4. Beckenbrücke: Lege Dich auf den Rücken vor dem Sofa und platziere den rechten Fuß an den Rand der Sitzfläche. Deine Arme befinden sich seitlich am Körper. Halte Dein linkes Bein ausgestreckt und ziehe die Fußspitze an. Unter Anspannung von Po und Rumpf hebst Du Dein Becken an, bis der Körper ganz gerade wird. Halte diese Position, senke danach ab und starte sofort wieder ohne Absetzen. Drei Sätze mit zehn Wiederholungen.

5. Dips für Deine Schultern: Setze Dich auf Deine Sofakante und stütze Deine Handflächen neben Deinem Po auf. Das Becken wird leicht angehoben, während die Beine lange nach vorne gestreckt werden. Ist genug Spannung im Rumpf vorhanden, hebt sich Dein Po von der Couch. Senke den Po ab, indem Du Deine Ellenbogen langsam in einen Winkel von 90 Grad kommen lässt und halte die Beine dabei gestreckt. Drücke Dich nun mit Deinen Armen und aufrechtem Kopf nach oben. Drei Sätze à zehn Wiederholungen.

Fitness auf dem Sofa während der Film läuft

Wenn ein guter Film läuft, kannst Du ganz nebenbei Fitness auf dem Sofa machen. Lege Dich auf die Seite, hebe und senke ein Bein und den gegenüberliegenden Arm und halte diese Position eine Weile. Diese Übung klappt auch, wenn Du auf dem Rücken liegst. Damit trainierst Du die typischen Problemzonen Bauch, Beine, Po. Im Sitzen kannst Du Wasserflaschen zu Hanteln werden lassen. Nehme eine in jede Hand, strecke die Hände zur Seite und hebe sie anschließend über den Kopf, bis die Flaschen sich berühren. Bist Du vom Film gefesselt, merkst Du gar nicht, dass Du ein ziemlich intensives Workout absolvierst!

 

Wenn Du Fragen zum Thema hast, schreibe uns auf unserem Instagram-Kanal. Verpasse keine News mehr!

 

 

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne