5 häufige Ernährungsfehler, weshalb du nicht abnimmst

Unwissenheit kann zu Kalorien führen. Wir haben dir 5 häufige Fehler zusammengestellt, die man gut und gerne bei seiner Ernährung falsch macht.

1. Lightprodukte:
Du greifst gerne zum Light Käse, weil du glaubst er sei eine gesündere und kalorienärmere Alternative zum herkömmlichen Käse? Das stimmt nicht ganz.
Denn jeder der schon mal genauer auf die Verpackung geschaut hat, konnte entdecken, dass diese Produkte zwar weniger Fett, aber dafür viel mehr Zucker enthalten.
Um es den Kunden trotzdem schmackhaft zu machen, wird das Fett bei solchen Produkten fast 1 zu 1 durch Zucker ersetzt. Also greif lieber zu den herkömmlichen Lebensmittel und achte lieber auf die Mengen, die du isst.

2.  Zu wenig Kohlenhydrate:
Von Low Carb nimmt man ab. Das stimmt, aber man nimmt danach auch wieder zu!
Denn der Körper holt sich fehlende Nährstoffe wieder zurück. Kohlenhydrate brauchst du um Energie aufzubauen und durch den Tag zu kommen. Setze dafür lieber auf Lebensmittel mit hochwertigeren Kohlenhydraten wie Vollkornnudeln oder Vollkornreis. Dein Körper wird es dir danken.

3. Du isst zu wenig:
Weniger ist mehr, ist hier nicht das Motto. Denn wenn du zu wenig isst und dabei auf wichtige Nährstoffe verzichtest, sammelt dein Körper Notreserven. Das führt langfristig zu mehr Kilos.
Jo-Jo lässt grüßen. Nur wenn dein Körper mit essentiellen Makro- und Mikronährstoffen versorgt wird, wird aus weniger mehr.

4. Süßgetränke:
Ob Light oder Zero Getränke-beides enthält doch kaum Kalorien und ist somit super zur Diät. Das ist falsch. Denn solche Getränke enthalten meist Süßstoffe. Diese Süßstoffe gaukeln dir vor, dass du gleich Zucker bekommst. Daraufhin steigt dein Insulinspiegel und dein Körper antwortet mit Heißhunger auf süßes.
Also mach dir lieber einen ungesüßten Tee oder etwas Wasser mit Zitrone.

5. Du isst zu viel:
Logisch: Wenn du abnehmen willst, ist ein Kaloriendefizit notwendig. Doch viele denken, wenn sie zwischendurch immer mal wieder einen kleinen Snack zu sich nehmen, sei das schon okay. Aber das ist es nicht.
Zu viele Snacks addieren sich am Ende des Tages zu ganzen Mahlzeiten, ohne dass du es mitbekommst.