24. Juni 2020

Eiweißreiche Diäten liegen seit vielen Jahren im Trend. Möglichst viele Proteine bei wenigen Kohlenhydraten, insbesondere wenig industriell hergestellten Zuckern sollen den Stoffwechsel anregen und die Kilos purzeln lassen. Doch diese Ernährungsform eignet sich nicht für Menschen mit Nierenproblemen.  Die Abbauprodukte der Eiweißdiät können hier die Nieren zusätzlich schädigen.
Wir verraten Dir die besten Rezept, um mit eiweißarmer Ernährung abzunehmen.

eiweißarme Ernährung

Mit eiweißarmer Ernährung zu einem gesunden Gewicht

Schon Atkins propagierte in seiner Diät eine Ernährung, die fast nur aus Fleisch, Milchprodukten und Lachs besteht. Doch eine zu hohe Eiweißzufuhr schädigt auf Dauer die Nieren. Bei Insuffizienzen von Niere oder auch der Leber solltest Du auf Eiweiß eher verzichten. Doch das verleitet viele dazu, bei den einfachen Kohlenhydraten zuzugreifen. Ein Teufelskreis, denn das führt schon bald zu einer vermehrten Fettspeicherung. Das “Hüftgold” macht sich breit. Doch dieses Hüftgold ist wiederum Feuer für die Nieren.  Andere reagieren empfindlich auf zuviel Nahrungseiweiß und werden dann von Durchfällen und Blähungen gequält. Ebenso sensibel auf die Eiweißabfallstoffe haben Parkinsonpatienten ihre Probleme mit High Proteine-Diäten. Damit Du Dich nieren- wie gewichtsfreundlich ernähren kannst, musst Du auf komplexe Kohlenhydrate und gute Fette setzen. 

Vegetarisch für die Gesundheit

Tierische Produkte sind in der Regel sehr eiweißreich. Das macht man sich bei vielen Diät- und Ernährungsformen zu nutze und setzt sie im Rahmen dieser Programme als Nahrungsgrundlage ein. Wer sich nun aber aus gesundheitlichen Gründen eiweißarm ernähren muss, kann durch den Verzicht auf tierische Produkte viel Eiweiß sparen. Tierische Nahrungsmittel haben zudem den entscheidenden Nachteil, dass sie meist ebenfalls eine hohe Menge Fett enthalten. Wieder ein Negativpunkt für Deinen Diäterfolg.  Eine eiweißarme Diät kann also nur zum Großteil aus pflanzlichen Produkten bestehen. nichts desto trotz ist diese Ernährung nicht langweilig, denn Obst, Gemüse, Pilze, Getreide und Nüsse können vielfältig kombiniert werden. 

Wasser – das Lebenselixier

Du brauchst keinen Zaubertrank für eine effektive Diät. Doch das wichtigste Mittel für Deinen Körper ist ein Getränk: Wasser! es ist nicht nur an sämtlichen Aufbau- und Stoffwechselprozessen in Deinem Körper beteiligt. Es unterstützt auch Nieren und Leber dabei, ihren Aufgaben effizient nachzugehen. Wenn also Deine Niereninsuffizienz noch nicht ausgeprägt ist, darfst und musst Du viel Wasser trinken, damit Abbaustoffe des Eiweiß aus dem Körper gespült werden können. Zu Deiner Diät – ob eiweißarm oder eiweißreich – gehört immer Wasser. Zwei bis drei Liter sollten es sein. Die genaue Menge ist abhängig von Körpergewicht, Außentemperatur und sportlicher Betätigung. Solang Dein Nephrologe Deine Wasserzufuhr nicht begrenzt hat, ist diese Menge Wasser unbedenklich. 

Rezepte für eine eiweißarme Ernährung 

Auf Shapeworld.com findest Du eine gute Auswahl an vegetarischen Gerichten, die verschiedene pflanzliche Nahrungsmittel kombinieren. Eins dieser Rezepte ist vegane Pasta mit Spinat-Pesto und Cashewnüssen. Dafür benötigst Du:

5 g Knoblauch

 80 g Spargel (grün)

 2 g Pfeffer

 70 g WUNDER PASTA

 15 g Cashewnuss

 15 g Basilikumblätter

 30 g Wirsingkohl

 80 g Tomaten

 5 g Hefeflocken

 3 ml Rapsöl

 15 ml Kürbiskernöl

 30 ml Zitronensaft

 2 g Salz

Nach dem Waschen des Gemüses schneidest Du Wirsing, Spargel und Tomaten in kleine Stücke und brätst es im Rapsöl an. Die nudeln kochst Du unterdessen in leicht gesalzenem Wasser (Achtung, zuviel Salz ist auch nicht gut für die Nieren) bissfest. 

Für das Pesto pürierst Du Basilikum, Pfeffer, Salz, Knoblauch, Kürbiskernöl, Cashewnüsse und Zitronensaft. Dann richtest Du Nudeln, Gemüse und Pesto auf einem Teller an. Bon appetit!

Für die Salatliebhaber eignet sich folgendes Gericht:

4 Stauden

Chicorée

2

Orangen

150 g

Schlagsahne

2 EL

Crème fraîche

1 TL

Tomatenmark

Salz

Pfeffer

50 g

Walnüsse

2 Zweige

Minze

Den Chicoree vom Strunnk befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Orangen in Filets teilen. Aus den übrigen Zutaten mischst Du ein Dressing und richtest den Salat aus Chicoree und Orangen auf einem Teller an. Das Dressing gibst Du darüber und dekorierst das Ganze mit Walnüssen und Minze. 

Mit dem Shape Babe Schoko Kannst Du schnell und einfach auch ein leckeres, veganes Dessert zaubern. 

5 g Diätmargarine zum Einfetten

 50 g Apfel

 3 g Backpulver

 10 g Backkakaopulver

 45 g Apfelmark, ungesüßt

 50 ml Sojadrink

 10 ml Wasser

 10 g Agavendicksaft

 30 g Dinkelvollkornmehl

 40 g SHAPE BABE Schoko (vegan)

Dazu gehst Du wie folgt vor:

Wasche den Apfel, schäle und würfel ihn.

Vermenge SHAPE BABE, Apfelmark, Sojadrink, 1 TL Kakaopulver, Dinkelvollkornmehl, 1 TL Agavendicksaft und Backpulver in einer Schüssel. Anschließend  hebst Du die Apfelstückchen unter.

Fette eine kleine ofenfeste Form und fülle die Masse hinein.

Alles im Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Anschließend nimmst Du die Brownies aus dem Ofen und lässt sie etwas abkühlen.

In der Zwischenzeit stellst Du  aus 1 TL Agavendicksaft, 1 TL Backkakaopulver und 2 TL Wasser eine Schokocreme her gibst und diese vor dem Verzehr über die Brownies .

Du siehst also, dass eine eiweißarme, pflanzliche Ernährung alles andere als langweilig oder aufwändig ist. Für Deine Gesundheit findest Du noch viele weitere tolle Rezepte bei Shapeworld.com. Hier informieren wir Dich auch über die neusten Fitnesstrends. 

Das richtige Maß finden

Eine abgestimmte eiweißarme Diät kann eine mögliche Dialysetherapie nach neuesten Erkenntnissen um bis zu 21 Monate hinauszögern. Über Deine Ernährung kannst Du also ein Fortschreiten Deiner Erkrankung lange verhindern. 

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!

Eiweißarm darf aber nicht heißen, dass Du gänzlich auf Eiweiße verzichtest. Denn Dein Körper braucht Eiweiß. Die verschiedenen Proteine mit ihren essentiellen Aminosäuren sind in den unterschiedlichsten Aufgaben Deines Körpers beteiligt und übernehmen verschiedenste Funktionen. Damit Dein Körper arbeitsfähig bleibt, musst Du ihm also auch bei eingeschränkter Nierenfunktion mit einem Mindestmaß an Eiweißen versorgen. 0,4 Milligramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht müssen es schon sein, damit eine ausreichende Versorgung gewährleistet ist. 

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere
ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne

Back to Top