12. Mai 2020
Posted by :

Ihr kennt bestimmt schon alle unsere FEEL GOOD BOX, die wir gemeinsam mit Janine Kunze zusammen gestellt haben. Wir haben Janine mal zu den Themen Ernährung & Co. ausgequetscht.

Interview Janine Kunze

Shape World: Janine, wie wichtig ist Dir gesunde Ernährung?

Janine Kunze: Ich achte sehr darauf. Allerdings bin ich auch ein Genussmensch und liebe es, zu essen. Gesundes muss daher unbedingt auch gut schmecken. Und wenn ich wahnsinnig Lust auf etwas habe, bei dem jeder Ernährungsexperte die Hände über den Kopf zusammenschlagen würde, dann verzichte ich trotzdem nicht darauf.

Shape World: Also keine Verbote?

Janine Kunze: Nein, denn die sind Quatsch. Je mehr man versucht, sich etwas zu verkneifen, desto größer wird der Heißhunger. Deshalb gibt es bei uns zuhause natürlich auch Pizza oder Schokolade. Aber halt in Maßen.

Shape World: Du hast drei Kinder, Lili, 16, Lola, 12 und Luiz, 10. Gibt es da Ernährungsdebatten?

Janine Kunze: Debatten nicht, aber Essen ist ein Thema. Mein Mann, mein Sohn und ich essen gerne mal Fleisch – wenn auch nur selten, und immer in Bioqualität. Die beiden Mädchen dagegen sind Vegetarierinnen. Für mich geht das in Ordnung, vegan dagegen hätte ich nicht erlaubt. Das finde ich in der Entwicklungsphase schwierig. Ich finde es wichtig sich über Ernährung auszutauschen. Außerdem kochen wir in der Familie gerne zusammen.

Shape World: Backen gehört ebenfalls zu Deinen Leidenschaften, oder?

Janine Kunze: Absolut! Ich habe sogar schon zweimal bei der Show das „Große Promibacken“ mitgemacht und – das darf ich in aller Bescheidenheit sagen – jedesmal gewonnen.  Auch Lola, unsere jüngere Tochter, ist übrigens eine begeisterte und sehr talentierte Bäckerin.

Shape World: Seit kurzem bist Du Testimonial für „Shapeworld“. Inwiefern spielen Functional Food- und Healthy Lifestyle-Produkte eine Rolle in Deinem Alltag?

Janine Kunze: Für mich persönlich sind Nahrungsergänzungsmittel eine prima Sache – vor allem, wenn ich auf Dreh bin. Man kann sich gar nicht vorstellen, wieviel Essen bei Filmsets herumsteht:

Frühstück, Mittagessen, Abendessen, und zwischendurch gibt es auch noch ständig was zu snacken, hier ein belegtes Brötchen, dort ein Croissant, da eine Tüte Gummibärchen. Wenn ich dann nach ein paar Wochen wieder zuhause bin, habe ich da locker zwei, drei Kilo mehr auf den Hüften. Dann ersetze ich mal eine Zeit lang eine oder zwei Mahlzeiten am Tag mit einem „Shapebabe“, und alles ist wieder gut. Sogar meinen Mann habe ich mit den Shakes schon angesteckt.

Shape World: Gibt es eine Lieblingssorte?

Janine Kunze: Meine Favoriten sind Vanille und Kokos – die sind richtig lecker!

Shape World: Was hat Dich an den Shakes überzeugt?

Janine Kunze: Außer dem Geschmack? Zum einen, dass sie sich überall unkompliziert zubereiten lassen – einfach Milch dazu, shaken, fertig! Und zum anderen, dass sie alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien beinhalten, die der Körper braucht und außerdem eine Menge hochwertiger Proteine liefern. Vor allem aber gefällt mir, dass ich voller Energie bin und das Gefühl habe, mir etwas Gutes damit zu tun. Sogar meine Haut profitiert davon. Und last not least: Die Shakes werden in Deutschland hergestellt und sind frei von Gentechnik. Mir ist das wichtig. Ich gehe sogar mit der CodeCheck-App einkaufen, weil ich immer ganz genau wissen will, was in den Produkten drin ist, die ich kaufe.

Shape World: Treibst Du auch Sport, um in Form zu bleiben?

Janine Kunze: Na klar, ohne geht es ja nicht. Aber auch da mag ich es unkompliziert, weshalb ich ein großer Fan der Powerplate bin und sogar ein Gerät zuhause habe. Da stelle ich mich dreimal pro Woche für 12 Minuten drauf und machen meine Übungen. Ein besseres Training gibt es kaum. Es ist effektiv und unkompliziert. Genau das, was mir im Leben wichtig ist!

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top