5. März 2020
Posted by :

Millionen Deutsche leiden an einer Schilddrüsenerkrankung. Wenn diese Drüse nicht gut funktioniert, kann es zu einer Gewichtszunahme kommen. SHAPE WORLD zeigt Dir, wie Du mit einer Schilddrüsenfehlfunktion abnehmen kannst.

Schilddrüsenfehlfunktion abnehmen

So arbeitet die Schilddrüse

Die Schilddrüse ist ein kleines, schweres Organ, das unterhalb des Kehlkopfs der Luftröhre anliegt. Die Aufgabe der Schilddrüse ist die Produktion und Freisetzung der beiden Schilddrüsenhormone T3 und T4. Diese Hormone bestimmen entscheidend die Stoffwechsellage des Organismus und beeinflussen zahlreiche Körperfunktionen wie Kreislauf, Muskeln, Herz, Wachstum und Psyche. Produktion und Freisetzung der Schilddrüsenhormone werden durch die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und eine weitere Region im Gehirn reguliert, die als Hypothalamus bezeichnet wird. Dazu überwachen die beiden Kontrollregionen den Hormonspiegel im Blut.


Welche sind die Schilddrüsenfehlfunktionen, die Dich fett machen?

Die wichtigsten Erkrankungen der Schilddrüse sind die Unterfunktion, die Überfunktion sowie die gutartige Vergrößerung des Organs.

Eine Schilddrüsenunterfunktion ist gekennzeichnet durch die verminderte oder fehlende Produktion von Schilddrüsenhormonen. Sie wird diagnostiziert durch einen zu hohen Wert des Regelhormons TSH bei gleichzeitiger Senkung eines oder beider Werte für die Schilddrüsenhormone freies T3 und freies T4. Typische Beschwerden können u. a. verlangsamtes Denkvermögen und/oder Sprechen, Antriebsarmut, Gewichtszunahme, Aufgedunsenheit des Gesichts, übermäßiges Kälteempfinden, Müdigkeit, verringerte Leistungsfähigkeit und Verstopfung sein.

Bei der vermehrten Produktion der Schilddrüsenhormonen spricht man von einer Schilddrüsenüberfunktion. Das heißt, dass ein zu niedriger Wert des Regelhormons TSH bei gleichzeitiger Erhöhung eines oder beider Werte für die Schilddrüsenhormone freies T3 und freies T4 vorliegt. Die Störung geht mit Symptomen wie z. B. Nervosität, Gewichtsabnahme, Schlaflosigkeit, Hitzegefühl, Abgeschlagenheit und Durchfall einher.

Als Hashimoto-Thyreoiditis bezeichnet man eine chronische Entzündung der Schilddrüse, bei der das Immunsystem des eigenen Körpers das Schilddrüsengewebe angreift. Man spricht daher auch von einer Autoimmunkrankheit. Einige der Symptome sind: ständige Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Kälteüberempfindlichkeit, Gewichtszunahme, Haarausfall.

Wie Du mit einer Schilddrüsenfehlfunktion abnehmen kannst?

Die geringe Menge an Schilddrüsenhormonen sorgt dafür, dass Dein Stoffwechsel nur noch im Schneckentempo arbeitet. Dein Körper speichert den Energieüberschuss in Deinen Fettdepots. Schuld daran kann die Autoimmunerkrankung Hashimoto sein oder beispielsweise eine Jodmangelernährung. Dein Stoffwechsel arbeitet gerade langsamer als zuvor. Dein der tägliche Energiebedarf sinkt deutlich, aber Dein Appetit passt sich nicht an. Das heißt, der Körper verbraucht in Ruhe weniger Energie als vorher. Darüber hinaus bewirken die vermehrten Flüssigkeitseinlagerungen zwischen den Organen bzw. zwischen den Zellen eine Gewichtszunahme. Viele Betroffene fragen sich daher, ob es überhaupt möglich ist, mit einer Schilddrüsenunterfunktion abzunehmen.

Die richtige Ernährung

Offensichtlich ist es nicht einfach, die extra Kilos zu beseitigen, wenn die Gewichtszunahme auf eine Krankheit zurückzuführen ist. In diesem Fall ist eine richtige Ernährung zusammen mit einer Medikamententherapie die einzige Lösung. Selbst wenn Du wie immer isst, braucht Dein Körper nicht mehr die gleichen Kalorien wie vorher. Es ist daher notwendig, die Kalorienaufnahme zu reduzieren und auf einzelne Lebensmittel zu achten. Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli und Soja sind nur einige der Lebensmittel, die Du vermeiden solltest, da sie die Schilddrüsenaktivität weiter reduzieren.

Die Schilddrüse benötigt für die Hormonbildung auch Proteine. Fisch ist daher bei einer Hypothyreose sehr wichtig, da er Jod enthält. Dieses Spurenelement ist unverzichtbar, damit der Körper Schilddrüsenhormone bilden kann. Zusätzlich ist Fisch eine gute Eiweißquelle und hält lange satt, ohne den Blutzucker sinken zu lassen.

Neben einer Ernährung mit Vollkorn und gesunden Fetten aus Fisch, Nüssen, Pflanzenöl und Avocado hilft täglich ein Stückchen dunkle Schokolade (zuckerfrei). Algenöl ist ebenfalls eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren.

Fast genauso wichtig für die Funktion der Schilddrüse wie Jod ist die Zufuhr von Zink und Selen. Bei einem Mangel kann das Organ nicht genug Hormone produzieren. Selen steckt vor allem in Sesam, Gerste, Sonnenblumenkernen, Fleisch und Fisch. Vitamine dürfen nicht fehlen:  Besonders die Vitamine B12, A, E und D können die Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion – wie z. B. Lichtempfindlichkeit und Müdigkeit – positiv beeinflussen.

Achtung: Wer an einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse wie Morbus Basedow oder Hashimoto-Thyreoiditis leidet beziehungsweise wer eine genetische Veranlagung dafür besitzt, sollte darauf achten, dass er nicht zu viel Jod zu sich nimmt. Das könnte der Schilddrüse schaden und die Bildung eines Kropfes begünstigen.

SHAPE WORLD kann Dir helfen

Viele fragen uns oft, ob es möglich ist, unsere Abnehm-Kur bei einer Schilddrüsenfehlfunktion durch zu ziehen. Unsere Produkte sind sicher und mit hochwertigen Inhaltsstoffen. Unsere ABNEHM COLLECTION kann Dir eine große Hilfe sein, um Kilos aufgrund einer Schilddrüsenfehlfunktion zu verlieren. Denn Zucker und natürlich alle Produkte, die ihn enthalten, verändern den Hormonhaushalt, der für ein einwandfreies Funktionieren der Schilddrüse notwendig ist. Mit unserer Abnehm-Kur kannst Du während der Detox-Phase leicht vom Zucker entwöhnt werden und Du kannst Deinem Körper alle Nährstoffe geben, die er braucht und Dich dabei satt und fit fühlen.

Achtung: Im Falle einer Diabetes und Hypothyreose empfehlen wir Dir, zuerst Deinen Arzt zu konsultieren.

Die richtige Tabletten sind wichtig

Solange die Ursache der ungewollten Gewichtszunahme – der Mangel an Schilddrüsenhormonen – nicht beseitigt ist, wird es Menschen mit Schilddrüsenunterfunktion kaum gelingen, abzunehmen. Als erstes gilt es daher, unter ärztlicher Anleitung mit der Einnahme des künstlichen Schilddrüsenhormons L-Thyroxin zu beginnen. Er verschreibt Dir künstliche Schilddrüsenhormone als Ersatz für die fehlenden körpereigenen Hormone und gibt Dir Tipps hinsichtlich Anwendung und Dosierung. Der Stoffwechsel wird auf diese Weise wieder normalisiert und lässt so eine erfolgreiche Gewichtsabnahme wieder zu.

Sport aktiviert die Schilddrüse

Körperliche Aktivität ist enorm wichtig für den Stoffwechsel und hält die Hormone im Gleichgewicht. Beides wirkt entlastend auf die Schilddrüse. Welcher Sport Dich beim Abnehmen mit Schilddrüsenunterfunktion unterstützt, kannst Du am besten im Gespräch mit einem erfahrenen Arzt oder Physiotherapeuten herausfinden.

Der vielleicht wichtigste Rat: Habe Geduld. Vor allem, wenn die Schilddrüsenunterfunktion erst vor kurzem festgestellt wurde und Du deshalb die Medikamente noch nicht lange eingenommen hast, dauert es ein paar Monate, bis sich der Stoffwechsel umgestellt hat und trotz Schilddrüsenunterfunktion das Abnehmen langsam, aber sicher gelingt.

Wenn Du Fragen zum Thema hast oder uns einfach nur von Deinen Erfahrungen erzählen möchtest, folge uns auf unserem Instagram-Kanal. Verpasse keine News mehr!

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne

Back to Top