16. Februar 2020
Posted by :

Du hast in den ersten Tagen deiner Ernährungsumstellung tolle Erfolge gefeiert doch auf einmal stagniert dein Gewicht? Du fragst Dich: “Warum nehme ich nicht weiter ab?” Aus Frustration kann man da schon mal den Kopf hängen lassen. Warum du aber auf keinen Fall aufgeben solltest erklären wir dir hier.

Messen statt Wiegen
Wer sich jeden Tag nur auf die Waage stellt, wird schnell enttäuscht sein. Der Mythos, dass allein das Gewicht einen Abnehmerfolg widerspiegelt ist schon lange überholt. Wenn sich dein Fettanteil reduziert und dein Muskelanteil wächst, spiegelt sich das vor allem in deinen Körperproportionen wieder. Diese Erfolge wirst du eher erkennen, wenn du dich regelmäßig misst statt wiegst.

Schub für Schub
Dein Körper wie auch dein Stoffwechsel müssen sich erstmal an die Ernährungsumstellung gewöhnen. Dies erfolgt nicht gleichmäßig sondern eher in Schüben. Da kann es schonmal sein, dass das Gewicht für ein paar Tage stagniert oder sogar wieder steigt, aber wenn du weiterhin dran bleibst geht die Gesamtkurve weiterhin nach unten. Dieser Prozess ist sehr wichtig und ein Zeichen dafür, dass dein Körper sich langsam einpendelt.

Wassereinlagerung
Besonders Frauen sind von dem Problem betroffen: Zyklusbedingt führen Wassereinlagerungen im Körper dazu, dass das Gewicht sich ungewollt verändert. Aber auch Männer können von dem Phänomen betroffen sein. Besonders in Regenerationsphasen wird mehr Wasser gebunden, was sich auf der Waage negativ auswirken kann.

Stresshormone
Zu wenig Schlaf, Stress auf der Arbeit oder fehlende Regeneration können zu einer verstärkten Ausschüttung von Stresshormonen führen, was dein Gewicht stagnieren lassen kann. Versuche kleine Pausen wie ein gutes Buch am Abend in deinen Alltag zu integrieren, um dir und deinem Körper etwas Gutes zu tun.

Shape Babe Tipp
Um deine Erfolge im Blick zu haben und für den Extra-Kick an Motivation, empfehlen wir dir ein kleines Tagebuch zu führen. Setze dir zu Beginn ein Ziel und notiere dir anschließend jeden Tag kurz deine Messergebnisse, dein Gewicht und vielleicht noch wie du dich fühlst. In deinem Shape Mag findest du schon einen vorbereiteten Planner, in den du nur noch deine Ergebnisse eintragen musst. 🙂

Falls du dir trotzdem unsicher sein solltest, melde dich doch mal in unserem Kontaktformular. Unsere Ernährungsexperten helfen dir gerne weiter.

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1194433″]

[mc4wp_form id=”1194434″]

Back to Top