6. Juli 2020
Posted by :

Eine gesunde Ernährung fällt bei jedem Menschen etwas anders aus. Dies liegt daran, dass jede Person unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche hat. Du solltest Dir mit der Auswahl Deiner Diät daher ausreichend Zeit lassen. Mache Dich getrost mit mehreren Ernährungsformen vertraut – so ist es Dir möglich, eine Entscheidung zu treffen, mit der Du langfristig zufrieden bist. In diesem Beitrag erfährst Du, worauf Du bei Deiner Suche nach einem Ernährungskonzept achten musst und wodurch sich eine gesunde Ernährung auszeichnet. Produkte und Tipps für dieses Vorhaben findest Du unter anderem auf Shapeworld.com.

 

 

Gibt es die optimale Ernährung?

Einige Frauen, die eine Diät oder Ernährungsumstellung in Erwägung ziehen, stellen sich die Frage, ob es eine optimale Ernährung gibt. Immerhin hätten sie damit einen Fahrplan für eine dauerhafte Gewichtsabnahme samt der Steigerung ihres Wohlbefindens bei der Hand. Und doch gibt es die sogenannte “optimale Ernährung” nicht. Welche Ernährungsform Dir zugute kommt, hängt nämlich nicht nur von Deinen Zielen, sondern gleichermaßen von Deinem Organismus ab. So verfügen einige Frauen über einen schnellen Stoffwechsel, wobei sie nur schwer zunehmen. Wiederum andere Menschen, setzen leichter Fett an und müssen ihre Kalorienzufuhr damit genau im Blick behalten.

Es ist wichtig, dass Du Dich für einen Ernährungsplan entscheidest, der genau auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dadurch kannst Du eine Ernährungsform auch langfristig durchziehen und musst keine Misserfolge in Kauf nehmen.

 

 


Diese Aspekte sind bei der Auswahl der Diät zu berücksichtigen

Bevor Du Dich für eine Ernährungsform entscheidest, solltest Du Deine Optionen kennen. Informiere Dich daher über die verschiedenen Diäten, die Dir zur Auswahl stehen. Allerdings solltest Du von Beginn an im Hinterkopf behalten, ob diese Deinen Bedürfnissen gerecht werden. Bedenke außerdem, dass eine gesunde Ernährung durch eine ausgewogene Verteilung der Makronährstoffe gekennzeichnet ist. Sie sollte sich zusätzlich an den Grundsätzen der Ernährungspyramide orientieren, wobei Gemüse, Ballaststoffe und Proteinen den Hauptbestandteil Deiner Ernährung ausmachen müssen.

Leidest Du an einer chronischen Erkrankung, musst Du bei der Auswahl Deiner Diät besonders vorsichtig sein. Spreche Dich dafür im Zweifelsfall mit einem Experten ab. Er kann Dir diesbezüglich sagen, auf welche Aspekte Du achten musst und welche Ernährungsformen für Dich eher ungeeignet sind. So fällt die optimale Ernährung bei einer Diabetikerin natürlich anders, als die Diät für eine gesunde Frau, die in erster Linie auf Muskelaufbau setzt, aus.

 

Kenne Deine Bedürfnisse

Deine persönlichen Bedürfnisse haben bei der Auswahl einer gesunden Ernährung einen hohen Stellenwert. Verwechsle diesen Faktor aber nicht mit Deinen Zielen. Während Letztere Dein Wunschgewicht oder Deine Leistung im Sport betreffen, beziehen sich die Bedürfnisse in erster Linie auf Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden. Diesbezüglich schadet es nicht, bei einem Arzt vorbeizuschauen. Lasse bei ihm einen Bluttest durchführen. So siehst Du, ob bei Dir etwaige Mangelerscheinungen vorliegen. An diese Werte kannst Du Deine Diät anpassen und eine für Dich optimale Ernährung finden.

 

Die optimale Ernährung für Diabetiker

In puncto gesunde Ernährung, haben es Frauen, die an Diabetes Mellitus leiden, etwas schwerer. So müssen sie stetig ihren Blutzucker im Auge behalten und ihn nach der Einnahme von Kohlenhydraten messen. Doch dürfen zuckerkranke Menschen auch nicht zu lange hungrig sein – denn auch dabei kann es zu einer Beeinflussung des Blutzuckers kommen. Eine optimale Ernährung zeichnet sich in diesem Fall durch einen hohen Anteil an Ballaststoffen aus. Kohlenhydrate solltest Du eher in ihrer komplexen Form zu sich nehmen – sie lassen Deinen Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. In diese Kategorie fallen unter anderem Vollkornprodukte. Sie kannst Du unter anderem auf Shapeworld.com kaufen. Die Pasta aus dem Online Shop eignet sich ideal zum Zubereiten zahlreicher Speisen.

Übrigens wirkt sich eine Gewichtsabnahme positiv auf den Gesundheitszustand von Diabetikern aus. Allerdings muss dieser Prozess langsam und über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen. Dadurch wird Dein Körper nicht zu stark belastet, wobei Du Dich außerdem über dauerhafte Ergebnisse freuen darfst.

 

So müssen sich Sportler ernähren

Sportliche Frauen stehen bei einer gesunden Ernährung vor der Herausforderung, ihre Kalorienzufuhr auf ihre Bedürfnisse abzustimmen. Willst Du beispielsweise Muskeln aufbauen, musst Du Deinem Körper mehr Energie zuführen, als Du verbrauchst. Um das Ansetzen von Körperfett zu vermeiden, solltest Du dabei aber äußerst vorsichtig vorgehen. Erhöhe die Kalorienzahl nur langsam und behalte stets im Auge, wie Dein Körper auf diese Maßnahme reagiert.

Möchtest Du hingegen an Gewicht verlieren, musst Du mehr Energie verbrauchen, als Du über das Essen zu Dir nimmst. Betreibst Du viel Sport, darfst Du es mit der Kalorienreduktion aber nicht übertreiben. Zu Beginn erweist sich ein Defizit von nur 300 Kalorien als ausreichend. So wirkst Du Heißhungerattacken entgegen und gibst Deinen Körper Zeit, sich die Ernährungsumstellung zu gewöhnen. Nach einigen Wochen, kannst Du das tägliche Defizit auf 500 Kalorien erhöhen. So kommst Du zwar etwas langsamer, dafür aber dauerhafter zum Ziel.

Manchmal ist bei Sportlerinnen die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln erforderlich. So lassen sich Mangelerscheinungen vermeiden. Willst Du Dir eine langwierige Suche nach hochwertigen Artikeln ersparen, schaue auf Shapeworld.com vorbei. Hier findest Du unter anderem die GYM COLLECTION, deren Produkte sich durch große Mengen an Eiweiß auszeichnen und speziell auf die Bedürfnisse von Sportlerinnen zugeschnitten sind.

 

Optimale Ernährung – auf die Qualität kommt es an

Ganz gleich, auf welche Ernährung Du setzt – ein wichtiger Faktor ist die Qualität der Lebensmittel. Schließlich bringt es Dir nur wenig, wenn Du zwar auf Gemüse setzt, dieses aufgrund langer Transportwege aber arm an Vitaminen ist. Daher solltest Du schon beim Einkauf darauf achten, dass Du hochwertige Ware erwirbst. Es ist dafür essenziell, dass Du dem Händler vertraust. Greife auch nicht zu allzu billigen Lebensmitteln – denn oft geht ein niedriger Preis auf Kosten der Qualität.

 

 

 

Fazit – die optimale Ernährung ist auf Deine Bedürfnisse abgestimmt

In Bezug auf eine optimale Ernährung, müssen Deine Bedürfnisse und Ziele im Fokus stehen. Auch solltest Du bei der Auswahl einer Diät darauf schauen, dass Du die Ernährungsform langfristig durchziehen kannst. Nur so ist ein dauerhafter Erfolg gewährleistet. Eine gesunde Ernährung muss zudem Deinen essenziellen Nährstoffbedarf abdecken und Dich mit wichtigen Vitaminen und Mineralien versorgen. Nahrungsergänzungsmittel solltest Du also tatsächlich nur zur Ergänzung Deines Speiseplans heranziehen.

Leidest Du an einer chronischen Erkrankung, solltest Du Dich vor dem Umsetzen einer Diät von einem Arzt untersuchen lassen. So erfährst Du, ob bei Dir eine Mangelerscheinung vorliegt. Auf Basis der Werte kann Dir ein Mediziner in Bezug auf Deine Diät Tipps geben. Mit dieser Vorgehensweise stellst Du sicher, dass Du auch bei einer Stoffwechselerkrankung wie Diabetes die für Dich optimale Ernährung findest.

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere
ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top