24. Juni 2020
Posted by :

Porridge, Oatmeal oder Haferbrei – drei Begriffe für das gleiche, köstliche Frühstück. Was dahinter steckt und ob Abnehmen mit Porridge möglich ist, erfährst Du hier. 

Abnehmen mit Porridge

Jetzt kommt wieder die Jahreszeit, in der die Getreidefelder langsam reifen und gelb werden. Zu den traditionsreichen Ährenfrüchten zählt der Hafer. Bereits in der Bronzezeit diente er unseren Vorfahren als nahrhafter Energiebringer. Denn sie wussten instinktiv, dass das Getreide, das mit den verzweigten Rispen leicht von anderen Getreidesorte zu unterscheiden ist, gut tut.  Auch für Dich ist Hafer ein guter Allrounder in Deiner Ernährung. Im beliebten Porridge hilft er Dir sogar beim Abnehmen. 

Porridge und Overnight Oats – der Booster für den Tag

Sie sind derzeit absolutes Trendfood, allerdings ist der Haferbrei schon lange als gesundes und magenschonendes Gericht bekannt. Und das hat seine Berechtigung. Denn neben den bekannten Schleimstoffen, die die Magenschleimhaut beruhigen, punktet die Getreideflocken mit weiteren kostbaren Inhaltsstoffen. Neben hochwertigen Proteinen ist der hohe Anteil an Magnesium und Eisen Garant für ein gesundes Frühstück. Magnesium unterstützt Deinen Muskelstoffwechsel und den Kreislauf. Eisen erhöht die Transportfähigkeit des Blutes für Sauerstoff. Die Spurenelemente Biotin und Silizium straffen die Haut und das Bindegewebe – Porridge macht also auch noch schön! Hervorragend, her damit! Aber ob Du Deine Flocken Porridge, Oats oder schlicht Haferflocken nennst, ist vollkommen egal. Porridge ist die englische Variante, die Amis sprechen von Oats. 

So unterstützt Dich Porridge bei Deiner Diät

Abnehmen mit Porridge wird Dir durch die Eigenschaften des Hafers leicht gemacht. Magen und Darm benötigen für das Zerlegen der Ballaststoffe und Proteine viel Zeit. Daher halten Dich Haferflocken lange satt. Wer am morgen eine kleine Portion Haferflocken mit gut ausgesuchten Toppings genießt, hält meist gut bis zum Mittagessen durch, ohne in Versuchung zu geraten. Unterstützend kommt dabei auch die Wirkung auf den Insulinspiegel zu Hilfe. Die komplexen Kohlenhydrate sorgen für eine langsame Insulinausschüttung. Damit bleibt Dein Blutzuckerspiegel auf einem stabilen Niveau, Heißhungerattacken bleiben fern. 

Kein Hexenwerk-Porridge einfach zubereiten

Generell muss es bei Dir morgens schnell gehen? Kein Problem, denn Porridge ist super einfach zubereitet und steht fix auf dem Tisch. Für das Grundrezept brauchst Du lediglich 40 Gramm zarte Haferflocken, 200 Milliliter Wasser oder Milch (oder pflanzliche Alternativen) und eine Prise Salz. Denn egal ob Du Deinen Haferbrei süß oder pikant magst, dient das Salz als Geschmacksverstärker für die eher neutralen Flocken. Mit Hilfe des Salzes schmeckt der Porridge leicht nussig. Gib die Zutaten zusammen in einen kleinen Topf und koche sie auf. Rühre sie dabei ständig um, sonst brennen sie schnell am Boden fest. Sobald der Brei cremig wird, ist er fertig. Dann kannst Du ihn mit Deinen Toppings nach Deinem Geschmack ergänzen. 

Overnight Oats – die kalte Variante

Für Dich ist jede Minute unter der Bettdecke kostbar? Porridge kochen und Obst schnippeln beraubt Dich Deines wertvollen Kissens?  Das soll Dich nicht am Abnehmen mit Porridge hindern. Probier doch einmal Overnight Oats. Dabei setzt Du Deinen Haferbrei als kalte Speise am Vorabend an. Du verrührst 40 Gramm Haferflocken mit 120 Millilitern Flüssigkeit. Obst und Gewürze kannst Du jetzt schon hinzugeben. Stehst Du eher auf knackiges Obst, solltest Du es am Morgen hinzufügen. Das Ganze lässt Du einfach im Kühlschrank stehen. Du kannst die Overnight Oats kalt genießen oder sie in der Mikrowelle kurz erhitzen. 

Milch oder Wasser?

In vielen Rezepten liest Du, dass Du den Haferbrei mit Wasser zubereiten solltest. Das trifft zu, wenn Du auf magenschonende oder laktosefreie Kost angewiesen bist. Doch Abnehmen mit Porridge klappt auch, wenn Du ihn mit fettarmer Milch zubereitest. Ebenso kannst Du Mandel- oder Sojamilch benutzen. Natürlich musst Du die zusätzlichen Kalorien im Blick behalten. Statt eines großen Schlucks pi mal Auge nutze lieber einen Messbecher oder lege Dir ein Standardmaß (zum Beispiel eine bestimmte Tasse, deren Volumen Du kennst) zu. Das geht genauso schnell und Du kannst leichter damit rechnen. 

Do’s und Don’ts  rund um Porridge

Dir ist Porridge zu fade? Dann nutze schmackhafte Alternativen zum Haushaltszucker. Mit süßen Beeren bringst Du Geschmack in den Porridge und tust Dir durch den hohen Anteil an Antioxidantien zusätzlich Gutes. Sehr  empfehlenswert ist ungesüßtes Apfelmus oder Apfelmark. Das enthaltene Pektin sorgt für einen zusätzlichen Satteffekt. Doch auch hier gilt: Alles nur in Maßen! Der Fruchtzucker in den Früchten schlägt sonst ganz schnell auf die Hüften. 

Gänzlich kalorienfrei kannst Du Deinen Porridge mit Zimt, Vanillearoma oder Tonkabohne aufpeppen. 

Doch auch die Haferflockenmenge selbst solltest Du im Auge behalten. Denn mit 170 Kalorien pro 50 Gramm  gehört das Powerfood nicht zu den Leichtgewichten. Gott sei Dank reicht so eine Portion meist schon aus, um Dich lang zu sättigen. Shape Babe Porridge Apfel-Zimt ist eine Mischung aus wertvollen Haferflocken und kalorienarmen Toppings und damit ideal zum Abnehmen mit Porridge.

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1197697″]

[mc4wp_form id=”1197698″]

Abnehmen mit Porridge – leckere Rezepte und Zutaten von Shapeworld

Wenn Du auf der sicheren Seite sein willst, dann nutze die Rezeptdatenbank von Shapeworld.com. Hier findest Du tolle Ideen, wie Du Haferflocken und Porridge schmackhaft und abwechslungsreich verwenden kannst.  Auch für den süßen Schokozahn gibt es hier tolle Anregungen. Unser Favorit ist die Schoko Bowl. Und das brauchst Du dafür:

  • 10 g Pfefferminzblätter
  •  50 g Blaubeeren
  •  150 ml kalte Milch (fettarm, 1,5%)
  •  30 g SHAPE BABE GYM Schokolade
  •  20 g Mandeln
  •  50 g SHAPE BABE PORRIDGE Schoko-Banane
  • 20 g Magerquark (10% Fett)

Da der Shape Babe Porridge schnell gelingt, empfiehlt es sich, dass Du zunächst die Toppings schnippelst und die Mandeln hackst. Anschließend verrührst Du den Shape Babe Porridge mit der Shape Babe Schokolade und der Milch in einem Topf und erhitzt die Mischung. Wenn der Brei cremig wird, nimmst Du den Topf vom Herd und lässt den Brei kurz etwas abkühlen. Dann kannst Du den Quark und die Toppings untermischen. So appetitlich kann Abnehmen mit Porridge sein.

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere
ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top