10. Juni 2020
Posted by :

Haferflocken sind ein echtes Powerfood – und dabei sind sie eins der günstigsten Lebensmittel am Markt. Wie Du mit der Haferflocken-Diät Deine Abnahme unterstützen kannst, erfährst Du hier.

abnehmen_mit_haferfloken

Als Porridge hat ein altbekanntes Lebensmittel eine echte Star Karriere hingelegt. Doch was so very british klingt, kennen wir schon lange ganz simpel und bieder als Haferflocken. Die kleinen Power Flocken sind nicht nur die Grundlage Deines Müslis. Du kannst so vielfältig in der Küche einsetzen – und dabei helfen sie Dir noch bei deiner Abnahme. Denn in den unscheinbaren Flocken steckt weit mehr als Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Mit der Haferflocken-Diät kannst Du Deine Verdauung ankurbeln und einige Kilos verlieren.

Der Mineralstoffmix für einen guten Start in den Tag

Am Morgen sind Deine Brennstoffzellen leergelutscht. Du brauchst Energie, um kraftvoll in den Tag zu starten. Haferflocken bieten alles, damit Dein Körper bereit ist für Höchstleistungen. Das sind die  Hardfacts: 70 Prozent Kohlenhydrate,  15 Prozent Eiweiß, lösliche Ballaststoffe, Eisen, Phosphor, Magnesium, Zink und Calcium, sowie viele B-Vitamine, Vitamin E, Glucane und der Schleimstoff Lichenin sind die Inhaltsstoffe, die die Flocken aus Saat-Hafer so wertvoll machen. 

Viel Power für die Muskeln

Die Proteine in Haferflocken sind echte Booster für Deine Muskeln. Mit 15 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm stehen sie dem Hühnerfilet in nichts nach. Denn das bringt es auch grade “nur” auf 22 Gramm. Ideal also, wenn Du Dich fleischlos ernähren möchtest, aber dennoch Deine Muskeln pushen möchtest. Das Magnesium sorgt nach Deinem Workout für die Muskelentspannung. Rund 350 Milligramm Magnesium benötigt Dein Körper pro Tag. Haferflocken warten mit 140 Milligramm pro 100 Gramm auf. Wenn Du also morgens und mittags Deinen Speiseplan mit Haferflocken aufpeppst, kommst Du leicht auf Dein Mineralstoff Soll.

Heilende Wirkung für den Magen

Hast Du Dir als Kind einmal den Magen verdorben? Waren die Ermahnungen der Eltern a lá “Nächstes Mal nicht so viel Süßes!” noch nicht genug,  gab es als Höchststrafe noch eine Portion Haferschleim dazu. Vielleicht hast Du Dir Wirkung von Haferflockensuppe oder Haferschleim inzwischen zu schätzen gelernt. Das Lichenin wird für seine Magenfreundlichkeit gerühmt. Der Schleimstoff beruhigt gereizte Magenschleimhäute.  Die Kombi mit den vielen Ballaststoffe reguliert zahlreiche Vorgänge in Magen und Darm. Probiere es einfach über mehrere Tage aus. Abends die Haferflocken als Porridge einweichen oder morgens mit etwas heißem Wasser aufkochen und “ausschleimen” lassen. Genießen es mit Milch, Joghurt oder frischen Früchte und entdecke die wohltuende Wirkung.

Die Mischung macht’s – perfekte Begleiter zu Haferflocken

Supermarkt-Müslis sind vor allem eins: Viel zu süß! Mit Der Haferflocken Basis kannst Du Dir Dein Müsli ohne Weiteres selbst machen, ganz nach Deinem Geschmack. Kombiniere zum Beispiel Cashews, Hasel-oder Walnüsse zu Deinen Flocken. So versorgst Du Dich ganz nebenbei bereits beim Frühstück mit Omega-3-Fettsäuren, die Deine Gefäße stärken. Weizenkleie und Leinsaat regen die Verdauung an. Kleiner Tipp: Kurz in der Pfanne geröstet oder im Ofen überbacken, entfaltet Dein Müsli ein köstliches Aroma. Früchte, Milch oder Joghurt sind die perfekte Ergänzung für die Vitalstoff Liga.

Mit Haferflocken abnehmen? Wie Dir das Energiepaket zu einer tollen Figur verhelfen kann

Wenn Haferflocken doch so viel Kraft und Power haben, haben sie dann nicht auch viele Kalorien. Ja, und daher ist viel Disziplin angesagt, wenn Du mit der Haferflocken-Diät abnehmen möchtest. Dennoch kannst Du mit Haferflocken einige Kilo verlieren. Pluspunkt für die Flocken: Durch ihre Nährstoff-kombi mit vielen Ballaststoffen und viel Eiweiß halten sie Dich lange satt. 

Heißhungerattacken sollten bei einer Haferflocken-Diät so gut wie gar nicht vorkommen. Musst oder willst Du auf eine glutenfreie Ernährung bauen, sind Haferflocken der ideale Nährstofflieferant für Dich, denn Haferflocken sind grundsätzlich glutenfrei. Leidest Du unter einer schweren Zöliakie, solltest Du vor einer Haferflocken -Diät jedoch Deinen Hausarzt konsultieren.

Haferflockendiät – Abwechslung rund um den Tag

Haferflocken isst man doch nur morgens zum Frühstück? Wenn das Deine bisherige Überzeugung zu Haferflocken ist, dann lass Dich von alltagstauglichen Rezepten vom Gegenteil überzeugen. Denn der gequetschte Hafer findet sich in Mahlzeiten rund um den Tag verteilt wieder und kann mehr als nur “Bratling sein”. Eine Haferflocken-Diät ist also nicht eintönig.

Schnelle Rezepte für die Haferflocken-Diät auf Shapeworld.com

In der Rezeptdatenbank von Shapeworld.com findest Du einfache und leckere Rezepte mit den kleinen Kraftpaketen. Probiere zum Frühstück doch einmal den Shape Babe Vanille mit frischen Früchten und Haferflocken. Du benötigst dafür:

– 20 g SHAPE BABE Vanille

– 140 ml Mandelmilch

– 60 g Magerquark (bis 10% Fett)

– 50 g TK-Beerenmischung

– ½ Banane

– 1 Esslöffel Haferflocken

Die Zutaten pürierst Du mit Kühlschranktemperatur im Mixer oder Shaker und gibst sie in ein ausreichend großes Glas. Garniere Deinen Drink anschließen mit frischer Minze und einem Teelöffel gemischten Beeren. 

Nur in der süßen Kombi? Haferflocken runden den Tag ab

Ein herzhaft-deftiges Gericht sind die Tuna Meatballs bei Shapeworld.com. Die Thunfischbällchen sind nicht nur ein super Fingerfood für die Party, sondern eignen sich auch für Deine Lunchbox. 

Du musst Deinem Kühlschrank folgende Zutaten entlocken:

– 1 g Pfeffer

– 1 Ei

– 5 ml Rapsöl

– 50 g Haferflocken

– 60 g Tomate

– 50 g Möhre

– 150 g Thunfisch (im eigenen Saft)

– 15 ml Essig

– 30 g Petersilie

– 5 ml Walnussöl

– 0,50 g Salz

– 100 g Eisbergsalat

– 30 g Lauchzwiebel

Lass den Thunfisch abtropfen. Zupfe währenddessen die Petersilie klein und schneide die Möhre in kleine Würfel. Anschließend vermenge den Thunfisch mit Möhre, Petersilie, Ei und Haferflocken. 

Während Du das Rapsöl in der Pfanne erhitzt, formst Du kleine Bällchen aus der Masse. Diese brätst Du von allen Seiten kross an. Dazu servierst Du einen Salat aus Eisbergsalat, Lauchzwiebel und einem Dressing aus Walnussöl, Salz, Pfeffer und zwei Esslöffeln Wasser. 

Shapeworld hält noch viele weitere leckere Rezepte für Dich bereit. Außerdem findest Du den Shapeworld Porridge jetzt ganz neu im Programm. 

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1189778″]

[mc4wp_form id=”1189777″]

Wie bei jeder Diät gilt: Der Schlüssel des Erfolgs ist auch bei der Haferflocken-Diät die Kombi aus guter Ernährung und Bewegung. Ein zusätzlicher Spaziergang in der Mittagspause, ein kleines Workout vor dem Computer oder der Aquafitnesskurs unterstützen Deine Abnahme effektiv. Bleib dran und freue Dich über sicht- und spürbare Erfolge!

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top