2. Februar 2020
Posted by :

Warum Dich ein langsamer Stoffwechsel am Abnehmen hindert und was Du dagegen unternehmen kannst! Alle Abnehmversuche und Diäten scheitern? Dann ist vielleicht Dein langsamer Stoffwechsel der Störfaktor. Finde heraus, ob er wirklich die Ursache ist! Keine Sorge, es gibt Hilfe – mit effizienten Maßnahmen kommst auch Du zum Wunschgewicht! SHAPE WORLD hat Tipps und Infos zusammengestellt, wie Du Deinen Stoffwechsel auf Trab bringst! 

langsamer Stoffwechsel

So funktioniert der Stoffwechsel

Wenn Sport und eine Ernährungsumstellung keinen Erfolg zeigen, laufen vermutlich einige Prozesse in Deinem Organismus zu langsam und schwerfällig ab. Das beste Gegenbeispiel sind Menschen mit einem schnellen Stoffwechsel, die alles essen können und trotzdem ihr Gewicht halten.

Der Stoffwechsel ist auch unter der Bezeichnung Metabolismus bekannt. Man versteht darunter alle biochemischen Prozesse, die im Körper stattfinden. Alles, was der Körper aufnimmt, muss transportiert und umgewandelt werden. Stoffwechselendprodukte werden ausgeschieden. Dadurch werden die Körperfunktionen am Laufen gehalten. Du baust Körpersubstanz auf und versorgst den Organismus mit Energie. Ebenso wichtig ist der sogenannte Grundumsatz. Dabei handelt es sich um die Energiemenge, die Dein Körper im Ruhezustand verbraucht. Der Grundumsatz kann vom Arzt gemessen und bestimmt werden. Ein sicheres Indiz ist auch, wenn Du selbst beobachtest: Du isst gesund und vernünftig, die Menge ist angemessen, trotzdem nimmst Du nicht oder nur sehr langsam ab. Gegen eine allmähliche Gewichtsreduzierung spricht erst einmal nichts. Es sollte aber nicht zum Stillstand kommen. Ein langsamer Stoffwechsel kann einen negativen Einfluss haben, sodass alle Bemühungen nicht klappen.

 


Die Ursachen für einen langsamen Stoffwechsel

Ein langsamer Stoffwechsel kann diverse Ursachen haben. Zunächst spielt die genetische Veranlagung eine wichtige Rolle. Auch das Lebensalter trägt dazu bei: Ältere Menschen haben oft einen verlangsamten Stoffwechsel. Weitere Gründe finden sich in einer ungesunden Ernährung, bestimmte Lebensmittel wie zu viel Zucker können die metabolischen Prozesse bremsen. Wer schon viele Diäten und einseitige Fastenkuren hinter sich hat, stellt ebenfalls oft Schwierigkeiten fest. Schließlich ist die allgemeine Lebensführung mit verantwortlich, aber auch Erkrankungen, beispielsweise der Schilddrüse, können dazu beitragen. Ein Gesundheitscheck beim Arzt ist sinnvoll, um Krankheiten und Fehlfunktionen zu finden und zu behandeln.

Dein langsamer Stoffwechsel: Wirksame Gegenmaßnahmen!

Regelmäßige Mahlzeiten sind wichtig, Hungern ist dagegen kontraproduktiv. Achte auf eine ausgewogene Verteilung der Mahlzeiten. Die Portionen dürfen kleiner sein, sollten aber trotzdem nachhaltig sättigen. Das erreichst Du mit Lebensmitteln, die keinen schnellen Energieschub bringen, sondern den Körper langfristig mit Energie versorgen. Wenn in den Phasen zwischen dem Essen ein starkes Hungergefühl entsteht, schaltet der Stoffwechsel auf Notprogramm – die Prozesse laufen nur noch reduziert ab. Ist die Nährstoffversorgung dagegen regelmäßig gesichert, wird der Stoffwechsel aktiviert.

Falsche Lebensmittel: Leere Kohlehydrate, vor allem Zucker in jeder Form, bremsen den Stoffwechsel massiv. Fette und Proteine kurbeln ihn an. Eigentlich eine einfache Methode – und damit ist auch gesichert, dass Dir immer Energie in der richtigen Form zur Verfügung steht! Ein langsamer Stoffwechsel kommt in Schwung, wenn Du auf komplexe Kohlehydrate umsteigst – damit bleibst Du lange satt. Gesunde Fette, hauptsächlich mehrfach ungesättigte Fettsäuren, und Proteine sind Bestandteile, die den Stoffwechsel anschieben und für ein gutes Sättigungsgefühl sorgen. Deine Leistungsfähigkeit steigt, Du fühlst Dich wohl und bist aktiv. Eine gute Unterstützung bei Deiner Ernährung sind die SMOOTH ACTIVATOR Kapseln, die mit hochwertigen Inhaltsstoffen Deinen Stoffwechsel in Schwung bringen!

Apropos aktiv: Bewegung ist für den Stoffwechsel ebenfalls entscheidend. Denn meist ist nicht nur der Stoffwechsel langsam und träge, sondern auch das Bewegungsmuster. Ok, Ausspannen auf der Couch hat durchaus seine Berechtigung. Aber nicht ausschließlich als einzige Form der Freizeitgestaltung! Ausdauersport fördert den Stoffwechsel und verbrennt Kalorien, ein gezieltes Aufbautraining bringt den Körper in Form.

Stress und schlechter Schlaf wirken sich negativ auf den Stoffwechsel aus. Stress reduzieren ist nicht immer einfach, und der erholsame Schlaf kommt auch nicht von alleine. Bewusste Entspannungsübungen, Einschlafrituale und regelmäßige Schlafzeiten helfen jedoch, den Stoffwechsel anzuregen. Dann erreichst Du auch Dein Ziel, gesünder, schlanker und fitter zu leben!

Wenn Du Fragen zum Thema hast, schreibe uns auf unserem Instagram-Kanal. Verpasse keine News mehr!

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne

 

Back to Top