6. Juli 2020
Posted by :

Für viele Frauen hat Obst bei der Diät einen wichtigen Stellenwert. Mit ihm versorgen sie ihren Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen. Trotzdem gibt es diesbezüglich einige Aspekte, die Du berücksichtigen musst. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du Obst in eine Diät integrierst. Tipps findest Du außerdem auf Shapeworld.com.

 

Obst bei Diät

 

 


Darum solltest Du auf Obst setzen

Obst kann Dich beim Abnehmen unterstützen. Denn dieses macht Dich zwischen den Mahlzeiten nicht nur satt, sondern es enthält auch zahlreiche Vitamine. Betreibst Du viel Sport, kannst Du durch den regelmäßigen Verzehr von Früchten sogar Mangelerscheinungen entgegenwirken. Doch trotzdem gibt es dabei einige Aspekte, die Du berücksichtigen musst. Denn in einigen Diäten ist von bestimmten Obstsorten Abstand zu nehmen. Außerdem vertragen etliche Menschen Obst nur in geringen Mengen – verantwortlich dafür ist der in den Früchten enthaltene Fruchtzucker.

Bevor Du also zu jenen Lebensmitteln greifst, solltest Du Dich genau über deren Inhaltsstoffe und die Wirkung derselben schlau machen. Auch musst Du darauf schauen, dass der Verzehr derselben mit Deiner Ernährungsform vereinbar ist. Damit stellst Du sicher, dass Dich Obst bei der Diät nicht beim Erreichen Deiner Ziele hindert.

 

Diese Vorteile hat der Verzehr von Obst

Einer der größten Vorteile der Obst Diät besteht darin, dass sie sich – im Gegensatz zur Thonon Diät – leicht im Alltag umsetzen lässt. Du kannst fast überall Früchte hin mitnehmen. Sie sind mit Schale lange haltbar und halten selbst höheren Temperaturen stand. Des Weiteren steht Dir eine große Zahl an Obstsorten zur Auswahl. Von heimischen Varianten bis hin zu exotischem Obst ist alles dabei – somit lässt sich für jeden Geschmack etwas Passendes finden. Auch kommt so keine Langeweile auf. Du kannst Früchte auch im Rahmen einer Entschlackungskur einsetzen. So verlierst Du in nur wenigen Tagen viele Pfunde.

 

Diese Nachteile hat eine Obst Diät

Während sich der hauptsächliche Verzehr von Obst zwar für eine kurzzeitige Entschlackung eignet, so ist das Durchführen einer sogenannten Mono-Diät auf Dauer nicht zu empfehlen. Denn damit belastest Du Deinen Körper stark, wobei es auf lange Sicht auch zu Mangelerscheinungen kommt. Zwar sollte Obst durchaus einen fixen Stellenwert in Deinem Speiseplan haben, allerdings darf es nicht der einzige Bestandteil Deiner Ernährung sein.

Bedenke außerdem, dass etliche Früchte viel Fruchtzucker enthalten und damit äußerst kalorienreich sind. Für einige Ernährungsformen wie die Ketogene Diät, ist der übermäßige Verzehr von Obst damit nicht die richtige Wahl.

 

Wem ist Obst zu empfehlen?

Obst ist Dir vor allem dann ans Herz zu legen, wenn Du nach einer Möglichkeit suchst, Deinen Hunger zwischen den Mahlzeiten zu stillen. Dabei darfst Du aber nicht den Fehler machen, Dich ausschließlich von jenen Lebensmitteln zu ernähren. Denn dadurch wird die Diät schnell einseitig, wodurch es auf lange Sicht zu Mangelerscheinungen kommt.

Die Früchte können Dir auch dann, wenn Du viel Sport betreibst, zugutekommen. So füllen Bananen vor und nach einer Bewegungseinheit Deinen Glykogenspeicher wieder auf. Außerdem enthalten sie Protein, weshalb sie Dir auch in Bezug auf den Muskelaufbau zugutekommen. Äpfel und Birnen enthalten zusätzlich viel Flüssigkeit und Vitamine. Sie versorgen Deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen und stillen zwischen den Mahlzeiten Deinen Hunger.

Hast Du häufig mit Erkältungen zu kämpfen, solltest Du auf Zitrusfrüchte setzen. Sie sind nämlich reich an Vitamin C und stärken bei einem regelmäßigen Verzehr Deine Immunabwehr. Du kannst die Früchte sowohl essen als auch in Form eines Getränks zu Dir nehmen.

 

So integrierst Du Obst in Deinen Alltag

Es ist nicht schwer, Obst in Deinen Speiseplan zu integrieren. Schon zum Frühstück kannst Du Früchte Deiner Wahl zu Dir nehmen. Mische sie dafür einfach unter Dein Müsli oder Porridge. Achte jedoch darauf, dass Du hier zu zucker- und fettarmen Speisen greifst – Produkte dieser Art werden Dir auf Shapeworld.com angeboten. Willst Du Dein Müsli etwas süßen, eignet sich dafür Honig.

Doch Obst erfreut sich auch als erfrischender Diät Shake großer Beliebtheit. Gebe dafür die Früchte Deiner Wahl mitsamt fettarmem Joghurt, etwas Wasser und Honig in den Mixer. Bei Bedarf kannst Du die Mischung auch mit Eis anreichern – so wirkt sie bei warmen Temperaturen kühlend. Vermenge anschließend die Zutaten zu einer einheitlichen Masse. Doch behalte im Hinterkopf, dass Du für einige Obstsorten wie Bananen etwas mehr Flüssigkeit brauchst. Einen solchen Diät Shake kannst Du leicht transportieren und zwischen Deinen Mahlzeiten einnehmen. So stillst Du auch unterwegs Dein Hungergefühl. Rezepte zur Zubereitung schmackhafter Shakes findest Du unter anderem auf Shapeworld.com.

Obst kann Dir übrigens auch kalorienhaltige Desserts ersetzen. Vermische dafür beispielsweise Erdbeeren mit Joghurt und Honig. Willst Du zusätzlich Kalorien sparen, verzichte auf Süßungsmittel. Doch auch ein Obstsalat kann Dir als vollwertige und obendrein gesunde Nachspeise dienen.

Willst Du also Obst in Deine Diät integrieren, sind Dir diesbezüglich fast keine Grenzen gesetzt. Du kannst also getrost Deine Fantasie spielen lassen und Dir Mahlzeiten zubereiten, die zu Dir und Deinem Lebensstil passen.

 

Welche Personen sollten auf Obst lieber verzichten?

Nicht alle Frauen vertragen Obst. Vorsicht ist unter anderem dann geboten, wenn Du unter Fruktoseintoleranz leidest. In diesem Fall solltest Du von Früchten wie Äpfeln, Birnen, aber auch Trauben Abstand nehmen. Der Verzehr dieser führt zu Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Durchfall – auf lange Sicht kommt es dadurch zu Mangelerscheinungen. Doch bestimmte Obstsorten wie Bananen bereiten Dir fast keine oder nur geringe Beschwerden. Lasse Dich diesbezüglich aber am besten von einem Ernährungsberater aufklären. Rezepte, die sich auch von Frauen mit Fruktoseintoleranz umsetzen lassen, findest Du auf Shapeworld.com.

Mit einem Arzt solltest Du Dich absprechen, wenn Du Diabetikerin bist. Denn bei jener Erkrankung musst Du mit einigen Obstsorten vorsichtig sein. Setze diesbezüglich am besten auf Früchte mit einem hohen Wasser- und einem geringen Zuckergehalt. Dazu gehören unter anderem Äpfel, Birnen und diverse Beerensorten. Jenes Obst ist außerdem reich an Ballaststoffen, welche Deinen Blutzucker nur langsam steigen lassen. Ein Arzt kann Dir in Bezug auf Deine Ernährung wertvolle Tipps geben.

 

 

 

Fazit – Obst bei einer Diät ist in Maßen gesund

Integrierst Du Obst in eine Diät – ganz gleich, ob es sich um die Thonon Diät oder die Fodmap Diät handelt -, kann Dich diese Maßnahme Deinen Zielen schnell näher bringen. Allerdings gibt es dabei trotzdem Aspekte, auf die Du achten musst. Bedenke, dass einige Früchte viel Fruchtzucker und damit auch Kalorien enthalten. Sie können einer Gewichtsabnahme bei übermäßigem Verzehr daher im Weg stehen. Es ist dadurch ratsam, Obst bei einer Diät nur in Maßen zu genießen. Idealerweise stillt es zwischen den Mahlzeiten Deinen Hunger und ersetzt Süßspeisen. Ideen für Rezepte findest Du unter anderem auf Shapeworld.com.

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere
ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with    in Cologne

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top