13. Juli 2020
Posted by :

Glutenfreie Ernährung ist bei etlichen Frauen beliebt. Immer mehr Menschen entscheiden sich für jene Ernährungsform, um ihre Traumfigur zu erhalten. Allerdings gibt es auch bei dieser Diät einige Aspekte, auf die Du achten musst. Zudem ist die Ernährungsform, obwohl es sich um eine vergleichsweise gesunde Ernährung handelt, nicht für jede Person gleichermaßen geeignet. In diesem Beitrag erfährst Du, wodurch sich die glutenfreie Ernährung auszeichnet und wie Du sie richtig anwendest. Tipps kannst Du Dir zu diesem Thema auch auf shapeworld.com holen. Auf jenem Portal findest Du außerdem glutenfreie Produkte.

glutenfreie ernährung

DIESE PRODUKTE KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN


 

 

Wodurch zeichnet sich glutenfreie Ernährung aus?

Wie der Name bereits verrät, verzichtest Du bei dieser Ernährungsform auf den Verzehr von Produkten, die Gluten – also einem sogenannten Klebereiweiß, das in Weizen vorkommt – enthalten. Pasta und Brot, aber auch viele Kuchen gehören damit der Vergangenheit an. Auf Roggen, Hafer, Hefe und Dinkel musst Du ebenfalls verzichten. Auf Brot und Kuchen musst Du also weitgehend verzichten. Dafür kannst Du von der Diät Gebrauch machen, wenn Du ansonsten auf vegane Ernährung setzt.

Nicht um eine glutenfreie Diät herum, kommen Menschen, die an Zöliakie leiden. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der Dein Körper nicht dazu imstande ist, Gluten zu verarbeiten. Du musst solche Nahrungsmittel also unbedingt meiden, wenn Du Schäden am Dünndarm entgegenwirken willst. Erstmals ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gelang die Ernährungsform, als sich auch berühmte Persönlichkeiten und Sportler entschieden, ihr zu folgen.

 

Kannst Du durch glutenfreie Ernährung abnehmen?

Besteht Dein vordergründiges Ziel im Verlieren überschüssiger Pfunde, so ist die glutenfreie Ernährung zum Abnehmen nicht die beste Wahl für Dich. Allerdings wird jener Ernährungsform nachgesagt, dass Du mit ihr in Bezug auf Müdigkeit und Konzentrationsschwäche beachtliche Erfolge erzielst. Einige Experten sind zudem der Meinung, dass industriell verarbeiteter Weizen die Entstehung von Krankheiten wie Diabetes Mellitus, Demenz, Osteoporose und Schizophrenie begünstigen kann. Durch eine glutenfreien Ernährung wirst Du nicht nur abnehmen, sondern Dich gleichermaßen fitter fühlen – Du hast dadurch mitunter mehr Motivation, Sport zu betreiben, was Deiner Figur ebenfalls zugute kommt.

 

Wem ist die glutenfreie Diät zu empfehlen?

Auf jeden Fall ans Herz zu legen ist Dir die glutenfreie Diät, wenn Du an Zöliakie leidest. In diesem Fall befindest Du Dich aber ohnehin bereits in Behandlung und wirst in puncto Ernährung von Experten beraten. Doch von jener Ernährungsweise profitierst Du auch dann, wenn Du Dich im Alltag oft müde und aufgebläht fühlst. Verdauungsbeschwerden wie ein Reizdarm sind ebenfalls ein Anzeichen für eine unausgewogene Ernährung, die Dein Körper nicht verträgt. Bei solchen Symptome solltest Du die glutenfreie Ernährung zum Abnehmen ausprobieren. Vor allem viele Menschen mit Reizdarm erzielen durch diese Ernährungsform eine dauerhafte Besserung der Symptome. Es handelt sich damit um eine gesunde Ernährung, mit der Du Dein Wohlbefinden dauerhaft steigern kannst.

 

Die drei Gruppen der Glutenunverträglichkeit

Geht es um Glutenunverträglichkeit, so werden die Betroffenen in drei Gruppen unterteilt. In der ersten Sparte befinden sich all jene Personen, denen von einem Arzt Zöliakie diagnostiziert wurde. Sie müssen sich unbedingt an die glutenfreie Ernährung halten. Abnehmen mit Brot und Kuchen ist für sie also Tabu – allerdings machen sie mit derzeitigem Stand nur etwa 1 Prozent der Weltbevölkerung aus. In der zweiten Gruppe befinden sich all jene Menschen, die als glutensensitiv eingestuft werden. Sie haben zwar (noch) keine klare Diagnose von einem Mediziner erhalten, aber vertragen das Klebereiweiß sehr schlecht. Auch sie sollten auf eine weitgehend glutenfreie Diät setzen. In die dritte Sparte werden all jene Personen eingegliedert, für welche die glutenfreie Ernährung reiner Lebensstil ist. Sie entscheiden sich somit frei und ohne vorangegangene körperliche Leiden für diese Diät.

 

Hat die glutenfreie Diät Nachteile?

Nicht alle Experten befürworten die glutenfreie Ernährung zum Abnehmen. Sie erweist sich zwar als wirkungsvoll, wenn Dein Darm oft aufgebläht ist, doch erweist sie sich für den Gewichtsverlust nur bedingt als effektiv. Anhänger der Diät sind geradezu gezwungen, sich bewusster zu ernähren, da Gluten in vielen Lebensmitteln enthalten ist.

Gegner der Ernährungsform sind der Meinung, dass der reine Verzicht auf das Klebereiweiß noch keine gesunde Ernährung ausmacht. So gibt es glutenfreie Brownies, die trotzdem kalorienreich sind und bei häufigem Verzehr zu einer Gewichtszunahme führen. Anwender wiegen sich bei der glutenfreien Diät also in falscher Sicherheit, wenn sie ihr Essverhalten nicht hinterfragen.

Außerdem vertreten Kritiker die Ansicht, dass eine gesunde, ausgewogene Ernährung zum Abnehmen effektiver als eine glutenfreie Diät ist. Es sollte stets die Gesundheit des Anwenders im Vordergrund stehen. Leidest Du also an Zöliakie, solltest Du die glutenfreie Ernährung zum Abnehmen mit einer Low Carb Diät kombinieren. Wichtig ist eine gesunde Ernährung, die Dein Wohlbefinden dauerhaft steigert.

Schädlich ist eine glutenfreie Ernährung zum Abnehmen jedoch nicht. Du kannst sie bei Bedarf also jederzeit ausprobieren. Spreche Dich aber mit einem Arzt ab, wenn Du in Bezug auf die Ernährung Zweifel hast oder Dich beim Durchführen derselben unwohl fühlst.

 

Kombiniere Deine Ernährung mit Sport

Strebst Du eine dauerhafte Gewichtsabnahme an, solltest Du die glutenfreie Ernährung mit Bewegung verknüpfen. So stellst Du sicher, dass Du durch den Sport zusätzlich Pfunde verlierst, sodass Erfolge schneller zu sehen sind. Für welche Sportart Du Dich entscheidest, bleibt Dir überlassen. Willst Du in erster Linie Muskeln aufbauen, so solltest Du in erster Linie auf Krafttraining setzen. In diesem Fall ist es essentiell, dass Du viel Protein zu Dir nimmst. Setze bei Bedarf auf glutenfreie Nahrungsergänzungsmittel, wie Du sie auf shapeworld.com findest.

Besteht Dein Ziel aber vor allem darin, Deine Pfunde zu reduzieren, musst Du Deine Übungen durch Ausdauertraining ergänzen. Dabei musst Du nicht unbedingt lange Strecken mit dem Rad oder beim Laufen zurücklegen. Auch mit regelmäßigen Spaziergängen erzielst Du beachtliche Erfolge. Wichtig ist, dass Du regelmäßig trainierst. Mache den täglichen Spaziergang zur Gewohnheit, den Du zu einer bestimmten Tageszeit unternimmst.

 

Fazit – lässt sich die glutenfreie Diät dauerhaft umsetzen?

Willst Du Dich dauerhaft glutenfrei ernähren, ist dafür in der Regel eine große Umstellung erforderlich. Nicht nur gehört Abnehmen mit Brot und Kuchen der Vergangenheit an, sondern Du musst in der Früh auch auf Dein Müsli verzichten. In Restaurants ist es ebenfalls nicht selbstverständlich, dass Dir glutenfreie Speisen zur Verfügung stehen.

Leidest Du an Zöliakie, hast Du in Bezug auf die Ernährung natürlich keine Wahl. Verträgst Du Gluten aber grundsätzlich, so
fällt es Dir mitunter schwer, Dich dauerhaft an die Ernährungsform zu halten. Du gehst jedoch kein Risiko ein, wenn Du sie austestest. Produkte sowie Rezepte für diese Ernährungsweise findest Du auf shapeworld.com.
Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Made with in Cologne

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top