20. Mai 2020
Posted by :

Über gesunde Ernährung hört und liest man immer sehr viel. Und alle sind unterschiedlicher Meinung. Wie erkenne ich, ob die Beiträge fundiert sind? Meistens gar nicht! Deswegen solltest Du Dich selbst informieren und Dich nicht auf andere verlassen. Verständlicherweise hast Du natürlich nicht immer Lust auf ellenlange Fachtexte, die meist unverständlich geschrieben sind. Deswegen bist Du hier genau richtig! Wir haben die Arbeit für Dich übernommen! Hier findest Du Deine Tipps für eine gesunde Ernährung und natürlich alles was dazu gehört!

gesunde_ernährung

Was ist eine gesunde Ernährung?

Zu einer gesunden Ernährung gehört zunächst einmal sehr viel. Man kann es an sich in einfachen Worten erklären: Eine gesunde Ernährung ist auch gleich eine ausgewogene Ernährung. Kommen wir nun zu den Tipps!

1.Tipp: Vielfältige Lebensmittel

Mit Vielfältigkeit in der Küche machst Du erstmal nichts falsch. Eine einseitige Ernährung ist langfristig nicht nur langweilig und schmeckt einem nach einer gewissen Zeit vielleicht nicht mehr. Sie kann auch dazu führen, dass man nicht all seine Nährstoffe deckt oder auch übermäßig viel von etwas zu sich nimmt, was wiederum auch alles andere als gut ist. Du solltest versuchen die gesunde Mitte zu finden und darauf achten, dass Du alle Deine Werte deckst. Denn auch wenn es heißt, dass bei einer gesunden Ernährung man Obst und Gemüse regelmäßig essen soll, heißt das nicht, dass man beispielsweise jeden Tag 2 Bananen essen soll. Im Gegenteil, Du solltest wenn möglich mit dem Essen variieren.

2. Tipp: Immer genug essen!

Auch wenn man den Anschein hat, dass man, um sich gesund zu ernähren, man wenig essen soll, ist das falsch! Du sollst so viel essen, wie Du auch wirklich brauchst. Es bringt Dir nichts, den ganzen Tag zu hungern. Das führt nur zu einem gereiztem Gemüt und verleitet Dich in die nächste Heißhungerattacke. Auch sollst Du nur essen, wenn Du auch hungrig bist. Damit ist gemeint, dass Du nicht um 13:00 Uhr essen sollst, wenn Du keinen Hunger hast. Dennoch, wenn Du weißt, dass Du die nächsten 5 Stunden keinen anderen Zeitpunkt zum Essen findest, solltest Du natürlich essen. Es bringt Dir nichts stundenlang zu hungern, Aber grundsätzlich solltest Du Dich daran gewöhnen, immer nur dann zu essen, wenn Du Hunger hast. Und natürlich auch genug zu essen!

3. Tipp: Vollkornprodukte

Gewöhn Dich daran, ausschließlich vollwertige Lebensmittel zu Dir nehmen. Verzichte auf Weißbrot oder herkömmliche Nudeln. Greif statt dem lieber zu Vollkornbrot und Vollkornnudeln. Auch bei Reis lieber den Braunen statt dem Weißen nehmen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. reduzieren Vollkornprodukte das Risiko auf Diabetes Typ 2, Dickdarmkrebs, Herz- Kreislauf- Problemen und Fettstoffwechsel Problemen. Diese kohlenhydratreichen Lebensmittel haben zudem auch einen großen Anteil an Ballaststoffen. Was ist daran gut? Ballaststoffe verlangsamen den Blutzuckerspiegel und sättigen auch länger. Außerdem hemmen sie das Risiko auf Verstopfungen!

Du kannst Dir also merken: In Zukunft bei vor allem kohlenhydratreichen Lebensmitteln auf Vollkornprodukte zurückgreifen! Wir haben in unserem Shop auch sehr nahrhafte und preiswerte Vollkornprodukte. Schau Dir zum Beispiel hier unsere WUNDER PASTA an.

4. Tipp: Tierische Produkte in Maßen!

Zwar empfehlen Experten täglich Milch zu sich zu nehmen. Da diese dem Körper wichtige Nährstoffe geben. Dennoch raten wir Dir von Kuhmilch, je nach Verträglichkeit, ab. Es gibt einige Alternativen, die zwar etwas teurer sind, aber der Umwelt und den Tieren nicht schaden. Beispiele wären Sojamilch, Hafermilch, Mandelmilch oder auch Reismilch. Suche Dir am besten Dein Lieblingsprodukt aus. Allgemein solltest Du Milchprodukte, wie Joghurt, Käse oder Speisequark, täglich zu Dir nehmen. Diese enthalten Kalzium und Eiweiß, die für den Körper überaus wichtig sind. Fisch kannst Du ruhig bis zu zweimal in der Woche auf den Speiseplan schreiben. Dieser hat gute Omega 3 Fettsäuren sowie Jod oder auch Selen. Wir empfehlen vor allem fettigen Hochseefisch. Dieser enthält viele gesunde Fette. Bei herkömmlichen Fleisch musst Du eventuell kürzer treten. Davon solltest Du maximal 300 bis 600 Gramm in der Woche essen. Ja, Fleisch ist eine sehr wichtige Protein- und Vitamin B-Quelle. Dennoch ist das Risiko auf diverse Krankheiten vor allem bei rotem Fleisch besonders hoch. Aber keine Sorge! Auch da gibt es unzählige Alternativen! Zum Beispiel als Mahlzeitersatz in Shake Form oder auch als Porridge.

Wichtig: Falls Du Dich vegan ernährst oder aus einem anderen Grund keine tierischen Produkte zu Dir nimmst, heißt es nicht, dass Du Dich nicht gesund ernährst. Du solltest Dich dann aber mit einem Arzt zusammensetzen, sodass Du Durch andere Wege auf Deine Vitamine kommst. Wir bieten natürlich auch einige Vegane Produkte an! Die findest Du hier.

5. Tipp: Trinken!

Der menschliche Körper besteht im Erwachsenenalter aus bis zu 70 % Wasser. Dementsprechend ist es wichtig, immer genügend zu trinken. Man hört immer wieder, dass ein Erwachsener circa 2 Liter am Tag Wasser trinken sollte. Das ist aber nicht so pauschalisierbar. Es gibt verschiedene Körpertypen und natürlich auch andere körperliche Verfassungen. So benötigt ein Mann der 1,90 m groß ist mehr, als eine Frau die 1,65 m ist. So ist das auch beim Gewicht, denn umso mehr man wiegt, umso höher ist natürlich der Bedarf. Durch das Schwitzen und die Verdunstung verliert der Körper immens viel Wasser. Demnach solltest Du immer genügend trinken! Vor allem Wasser! Das hat keine Kalorien, deswegen kannst Du davon mit gutem Gewissen so viel trinken wie Du willst. Viele Menschen denken, wenn sie kalorienreiche Getränke zu sich nehmen, dass diese satt machen. Das ist falsch! Zuckerhaltige Getränke gelten allgemein als Dickmacher! Also für Dich: Trinke Wasser, so viel es geht! Nimm Dir ruhig die 2 Liter als Mindestmaß. Auch wenn diese nicht unbedingt auf Dich zutreffen müssen. 

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1194194″]

[mc4wp_form id=”1194195″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top