17. Juni 2020
Posted by :

Mittlerweile stehen Dir etliche Diäten zur Verfügung. Eine davon ist die Fünf Elemente Ernährung, der sich immer mehr Frauen anschließen. Sie baut auf einem Konzept aus der Traditionellen Chinesischen Medizin auf und bricht dieses auf die westlich orientierte Nahrungsaufnahme herunter. Es handelt sich dabei um eine vergleichsweise sanfte Diät, deren Ziel es ist, ein Gleichgewicht in Deinem Körper zu schaffen. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du beim Umsetzen der gesunden Ernährung vorgehen musst und ob es mit ihr Möglich ist, Körperfett zu reduzieren. Tipps zu letztgenanntem Thema findest Du auch auf Shapeworld.com.

 

fünf elemente ernährung

 

Dadurch zeichnet sich die Fünf Elemente Ernährung aus

Bei der Ernährung, die nach den Fünf Elementen erfolgt, handelt es sich um ein Konzept der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), das auf die westliche Nahrungsaufnahme übertragen wurde. Wie der Name bereits verrät, basiert die Diät auf der Lehre der Fünf Elemente

 


– Wasser,

– Metall,

– Holz,

– Feuer und

– Erde.

Allerdings ist anzumerken, dass sich die Ernährungsform von den Grundsätzen der Diätetik der TCM stark unterscheidet. Die Fünf Elemente Ernährung strebt ein Gleichgewicht der Kräfte Yin und Yang im Körper an. Wird hier ein Ausgleich geschaffen, so ist der Mensch gesund. Auch die Klassifizierung der Lebensmittel erfolgt nach Yin (Kälte) und Yang (Wärme). Allerdings sagt diese Einteilung nichts über die Temperatur der Lebensmittel aus – als Yang-Lebensmittel gelten Lauch, Fenchel, Gewürze, Fisch und Fleisch, während Obst, Gemüse, Milch und grüner Tee der Yin-Kategorie zugeordnet werden. Einen wichtigen Stellenwert haben in Bezug auf die gesunde Ernährung aber neutrale Lebensmittel – zu ihnen gehören unter anderem Hülsenfrüchte, Getreide, Mohn und Möhren. Der Reifegrad bestimmter Speisen bestimmt, welchem Element diese zugeordnet werden.

 

So erfolgt die Klassifizierung der Speisen nach Elementen:

– Wasser: Hierbei handelt es sich um Speisen mit einem salzigen Geschmack. Zu dieser Gruppe gehören unter anderem Fisch, Wasser, Salz, Hülsenfrüchte und Oliven.

– Metall: In diese Kategorie fallen der scharfe Geschmack, aber auch Lebensmittel wie Zwiebel, Gänsebraten und Senf.

– Holz: Jene Zutaten sind durch ihr saures Aroma gekennzeichnet. Zu den Lebensmitteln dieser Kategorie gehören Orangen, Tomaten, Weizen, Essig und Huhn.

– Feuer: Dieses Element entspricht dem bitteren Geschmack. In diese Kategorie fallen Lebensmittel wie Rote Bete, Rucola, Roggen und Schafkäse.

– Erde: In diese Sparte fällt letzten Endes der süße Geschmack, weshalb ihr Speisen wie Kartoffeln, Mais, Karotten, Mais, Butter, Eier und Rindfleisch zugeordnet werden.

Dein Ziel besteht bei der Fünf Elemente Ernährung darin, niemals zu viele Lebensmittel aus einer Kategorie zu Dir zu nehmen. Denn sowohl ein Überschuss an Yin als auch übermäßig viele Yang-Speisen führen zu einem Ungleichgewicht und damit zu Erkrankungen des Organismus.

 

Eine auf Deine Bedürfnisse zugeschnittene Ernährung

Der Anteil an Yin und Yang fällt bei jedem Menschen unterschiedlich aus. Daher ist es bei der Fünf Elemente Ernährung notwendig, die Verteilung der beiden Kräfte in Deinem Organismus im Vorfeld zu ermitteln. Nur dann ist es möglich, eine Diät für Dich zusammenzustellen, die Deinen Bedürfnissen gerecht wird. Die Basis bilden bei der Fünf Elemente Ernährung aber die neutralen Lebensmittel. Sie nehmen in Deinem Speiseplan einen wichtigen Stellenwert ein.

 

Wem ist diese Ernährungsform zu empfehlen?

 

 

Generell können viele Frauen von der gesunden Ernährung profitieren. Besonders ans Herz zu legen, ist sie Dir aber dann, wenn Du nach dem Essen häufig mit Unwohlsein zu kämpfen hast. Auch Personen, die sich häufig kraftlos fühlen, profitieren von der Fünf Elemente Diät. Denn sie gewährleistet eine ausgewogene Ernährung und steigert so auf lange Sicht Dein Wohlbefinden. Bedenke jedoch, dass es ein wenig dauern kann, bis erste Effekte zu spüren sind. Denn es handelt sich dabei um eine gesunde Ernährung, die sanft auf den Körper wirkt und deren positiver Einfluss erst nach einiger Zeit zu sehen ist.

Als Vorteil erweist sich bei der Fünf Elemente Ernährung, dass sie nicht mit großem Verzicht verbunden ist. Willst Du bestimmte Lebensmittel also nicht aus Deinem Speiseplan streichen, ist Dir die Diät auf jeden Fall zu empfehlen. Außerdem kannst Du sie selbst dann, wenn Du auf eine vegane Ernährung setzt, umsetzen. In Bezug auf die Auswahl der Speisen sind Dir keine Grenzen gesetzt. Achte lediglich darauf, dass Du einen Ausgleich von Yin und Yang schaffst. Außerdem lohnt es sich, auf hochwertige Nahrungsmittel zu setzen. Begebe Dich dafür auf Shapeworld.com.

 

Ist es mit der Fünf Elemente Ernährung möglich, abzunehmen?

Natürlich eignet sich die Fünf Elemente Ernährung nicht nur zur Steigerung Deines Wohlbefindens. Mit ihr hast Du gleichermaßen die Möglichkeit, Dein Gewicht zu reduzieren. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Du beim Essen Deine Kalorien im Blick behältst.  Willst Du abnehmen, muss ein tägliches Defizit vorhanden sein. Dabei darf dieses nicht zu hoch ausfallen – denn auch hier gerät Dein Organismus schnell aus dem Gleichgewicht und wird anfälliger für Krankheiten.

 

Solltest Du Deine Speisen selbst zubereiten?

Im Zuge der Fünf Elemente Ernährung bleibt es Dir überlassen, ob Du Deine Mahlzeiten selbst kochst. Wichtig ist lediglich, dass Du zu Lebensmitteln greifst, die einen Ausgleich in Deinem Organismus schaffen. Allerdings hast Du beim selbständigen Zubereiten der Speisen den Vorteil, dass Du genau weißt, welche Zutaten in Deinem Gericht landen. Da Du dieselben außerdem selbst kaufst, bist Du besser über deren Herkunft informiert. Du kannst somit bewusst auf eine gesunde Ernährung mit hochwertigen Lebensmitteln setzen. Dies gilt übrigens auch dann, wenn Du zu Nahrungsergänzungsmitteln greifst. Willst Du Dir die langwierige Suche nach Produkten guter Qualität ersparen, schaue auf Shapeworld.com vorbei. Neben Lebensmitteln guter Qualität, findest Du hier auch Rezepte, mit denen Du eine gesunde Ernährung umsetzen kannst.

 

Fazit – die Fünf Elemente Ernährung sorgt für Ausgeglichenheit

Suchst Du nach einem Ernährungsansatz, der in Deinem Organismus einen Ausgleich schafft und damit Dein Wohlbefinden steigert? Dann bist Du mit der Fünf Elemente Ernährung bestens beraten. Hierbei handelt es sich um eine Diät, welche die Lebensmittel bestimmten Elemente zuordnet, um deren Wirkung auf den Körper verständlich zu machen. Ziel ist es, ein Gleichgewicht an Yin und Yang in Deinem Organismus zu schaffen. Doch bevor Du Dich für die gesunde Ernährung entscheidest, musst Du selbst die Zusammensetzung der beiden Anteile in Deinem Körper bestimmen lassen. So ist es möglich, einen Speiseplan gemäß Deinen Bedürfnissen zu entwerfen.

 

Natürlich hast Du bei dieser Ernährungsform auch die Möglichkeit, Gewicht zu verlieren. Voraussetzung dafür ist, dass Du Deine Kalorienzufuhr im Blick behältst. Doch reduziere die tägliche Kalorienmenge zu sehr. So belastest Du nur unnötig Deinen Körper, wobei Du anfälliger für Krankheiten wirst. Bei Fragen zur Fünf Elemente Ernährung solltest Du Dich von einem Experten beraten lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top