27. Mai 2020
Posted by :

Bei hohem Cholesterin ist die Ernährung wichtig. Denn wählst Du Deine Lebensmittel mit Bedacht aus, kannst Du den Cholesterinwert senken und mitunter der Einnahme von Medikamenten entgegenwirken. Auch ist in diesem Kontext Vorsorge besser als Nachsorge. Ernähre Dich daher schon in jungen Jahren gesund und verzichte weitgehend auf Alkohol und große Mengen an Süßigkeiten. Tipps für eine gesunde Ernährung findest Du außerdem auf Shapeworld.com.

Cholesterin Ernährung

Darum ist gesunde Ernährung wichtig

Wurde bei Dir ein erhöhter Cholesterinwert festgestellt, ist es wichtig, dass Du auf Deine Ernährung achtest. Denn mit einer gezielten Auswahl an Speisen und Zutaten, trägst Du zu einer Normalisierung des Werts bei. Allerdings bringt es nur wenig, auf eine rein cholesterinarme Diät zu setzen. Es ist wichtig, dass Du Dich ausgewogen ernährst. Dein Speiseplan sollte vor allem Gemüse, Obst und andere ballaststoffreiche Nahrungsmittel beinhalten. Dies führt auch zu einem gesteigerten Wohlbefinden. Leidest Du außerdem an Übergewicht, solltest Du Deine Kalorienzufuhr beschränken. Für eine Ernährung zum Abnehmen limitierst Du einfach die Aufnahme von kohlenhydrathaltigen und fettreichen Speisen. Willst Du Snacks für eine Fitness Ernährung kaufen, wirst Du unter anderem auf Shapeworld.com fündig. 

Wende Dich an einen Arzt

Es ist wichtig, dass Du Dich regelmäßig untersuchen lässt. Denn ein erhöhter Cholesterinwert macht sich erst sehr spät – und das durch Folgeerkrankungen – bemerkbar. Nur mit einem Bluttest lässt sich herausfinden, wie es um Dein Cholesterin bestellt ist. Sollte der Test einen erhöhten Wert ergeben, so ist dies für Dich erst einmal kein Grund zur Sorge. So sind regelmäßige Schwankungen normal, wobei Du das Cholesterin mit den richtigen Maßnahmen wieder senken kannst. Schnell handeln musst Du jedoch, wenn die Zahl stark erhöht ist. In diesem Fall kann mitunter die Einnahme von Medikamenten notwendig sein. Ob dies aber tatsächlich notwendig ist, kann nur ein Arzt entscheiden. Lasse Dich diesbezüglich einfach von einer Fachkraft beraten. Von ihr kannst Du Dir auch Tipps in Bezug auf Deine Cholesterin Ernährung einholen.

Welche Lebensmittel solltest Du meiden

Wurde bei Dir erhöhtes Cholesterin festgestellt, so solltest Du Deinen Speiseplan entsprechend anpassen. Halte von Lebensmitteln mit hohem Zuckergehalt Abstand. Vor allem einfache Kohlenhydrate, wie sie oft in Weißmehl und Süßigkeiten vorkommen, führen schnell zu Übergewicht und damit einem hohen Cholesterinspiegel. 

Bringst Du ein paar Pfunde zu viel auf die Waage, solltest Du abnehmen. Auch dies kommt Deiner Gesundheit und Deinen Cholesterinwerten zugute. Als tückisch erweisen sich in diesem Kontext unter anderem Frühstücks-Müslis. Sie enthalten oftmals viel Zucker. Willst Du auf Dein Müsli nicht verzichten, so findest Du auf Shapeworld.com gesunde Varianten. Die Produkte sind trotz ihrem geringen Gehalt an Kohlenhydraten schmackhaft und eignen sich perfekt dafür, wenn Du bei erhöhtem Cholesterin auf die Ernährung achten musst.

Meiden solltest Du des Weiteren Fertigprodukte – denn Fast Food ist nicht nur zucker-, sondern auch fetthaltig. Tierische Fette, wie sie oftmals in Wurstwaren und Käse vorkommen, solltest Du durch die pflanzliche Variante ersetzen. Im Gegenzug musst Du gehärtete pflanzliche Fette weitgehend meiden. Ebendiese sind in Margarinen, aber auch etlichen Backwaren enthalten. Nimmst Du jene Fette vermehrt zu Dir, können sie den Gehalt von Oxycholesterin in Deinem Blut erhöhen. Hierbei handelt es sich um eine Form von Cholesterin, das vermehrt zu Ablagerungen in Deinen Blutgefäßen führt. Viele Nahrungsmittelhersteller verwenden es, um die Haltbarkeit der Speisen zu erhöhen.

Das schlechte Cholesterin senken – das gute Cholesterin erhöhen

Nicht jedes Cholesterin ist schlecht. Ärzte unterscheiden generell zwischen der guten und der negativen Variante. Bei erstgenannter Form handelt es sich um das sogenannte HDL-Cholesterin. Es ist dafür verantwortlich, dass die Ablagerungen aus den Arterien wieder zurück zu Deiner Leber befördert werden. Dein Ziel muss als nicht nur darin bestehen, das schlechte Cholesterin zu senken – bemühe Dich außerdem darum, die gute Variante zu erhöhen. Das schaffst Du am besten mit einer ausgewogenen Ernährung. Auf diese Weise verringerst Du Dein Risiko für Arteriosklerose und in weiterer Folge auch für Herzinfarkt.

Setze dafür vermehrt auf Kost aus dem Mittelmeer. Obst, Gemüse und vor allem Fisch landen hier auf Deinem Teller. Es handelt sich dabei vermehrt um Nahrungsmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Langfristig führt diese Ernährungsweise dazu, dass Du abnimmst und gleichzeitig den Cholesterinspiegel senkst. 

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1194231″]

[mc4wp_form id=”1194236″]

Diese Lebensmittel sind bei Cholesterin in der Ernährung unverzichtbar

Willst Du Dein Cholesterin mit der Ernährung senken, solltest Du auf Ballaststoffe setzen. Denn sie können auf lange Sicht auch Dein Körperfett verringern, wodurch Du an Gewicht verlierst. Diese Maßnahme erweist sich übrigens auch für die vegane Ernährung von Vorteil. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind vor allem

– Hülsenfrüchte,

– Hafererzeugnisse und

– pektinreiche Obstsorten.

Informationen über diese findest Du auf Shapeworld.com, wo Dir auch Rezepte für eine vegane Ernährung zum Abnehmen vorgestellt werden.

Sport ist wichtig

Willst Du Deinen Cholesterinspiegel in den Griff kriegen, solltest Du bei Übergewicht abnehmen. In diesem Fall reicht es aber nicht aus, alleine auf die Ernährung zu setzen. Es lohnt sich, Bewegung in Deinen Alltag zu integrieren. Du musst dafür nicht zum Leistungssportler werden. Auch ausgedehnte Spaziergänge bringen Deinen Stoffwechsel in Schwung und fördern die Gewichtsabnahme. Bedenke, dass Bewegung neben Cholesterin Ernährung Deine Laune hebt. Denn durch Sport wird die Ausschüttung von Stresshormonen eingedämmt.

Halte von Crash-Diäten Abstand

Viele Frauen mit Übergewicht spielen mit dem Gedanken, ihre Kalorienzufuhr drastisch einzuschränken. Doch von jener Vorgehensweise ist Dir generell abzuraten. Zwar führen Crash-Diäten tatsächlich dazu, dass Du in nur kurzer Zeit an Gewicht verlierst. 

Allerdings lässt sich dieser Lebensstil nicht langfristig durchhalten. Du kehrst also vermutlich schon nach einigen Wochen zu Deinen alten Gewohnheiten zurück. Dadurch steigt in der Regel auch Dein Cholesterinwert wieder an. Sehe eine Ernährungsumstellung daher weniger als Sprint, sondern mehr als Marathon an. Die Gewichtsabnahme sollte langsam, dafür aber stetig erfolgen.

Fazit – Dein Cholesterin mit Ernährung in den Griff kriegen

Wurde bei Dir ein hoher Cholesterinwert diagnostiziert, musst Du nicht verzweifeln. Mit der richtigen Ernährung kriegst Du das Problem schnell in den Griff. Reduziere dafür den Zuckerkonsum und setze auf selbst zubereitete Speisen. Auch Mittelmeerkost erweist sich zum Steigern Deiner Gesundheit als vorteilhaft. 

Bist Du übergewichtig, solltest Du Deine Cholesterin Ernährung mit Sport kombinieren. Denn gesunde Ernährung alleine führt zwar dazu, dass Du Gewicht verlierst, allerdings baust Du dabei weder Muskeln noch Kondition auf. Und beides ist wichtig, wann Du Dein Wohlbefinden steigern und Deine Gesundheit verbessern willst.

Bedenke außerdem, dass manche Nahrungsmittel Dein Cholesterin bei der Ernährung senken. Dazu gehören unter anderem Obst und Gemüse. Jene Zutaten sind außerdem Bestandteil einer kalorienarmen Ernährung, die dafür sorgt, dass Du abnimmst.

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Liebe Grüße aus Köln
Dein Team von Shape World

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top