17. Juni 2020
Posted by :

Bei jeder Diät spielt die Nahrungsaufnahme in den Abendstunden eine wichtige Rolle. Denn vor allem dann, wenn Du spät oft ungesunde oder besonders üppige Mahlzeiten zu Dir nimmst, legst Du schnell an Gewicht zu. Somit ist es wenig verwunderlich, dass sich viele Frauen Fragen: “Ich bin auf einer Diät – was abends essen?” In diesem Beitrag erfährst Du, worauf Du bei der Nahrungsaufnahme zu späterer Stunde achten musst und wie Du mit einer bewussten Ernährung wie der Hirschhausen Diät nach Anleitung Deine Gewichtsabnahme förderst. Erste Tipps diesbezüglich kannst Du Dir auch auf Shapeworld.com holen.

abendessen diät

Darum ist abends eine Kalorienreduktion erforderlich

Viele Diäten bauen auf der Prämisse auf, dass Du am Abend keine Speisen oder schweren Mahlzeiten mehr zu Dir nimmst. Denn schläft Dein Körper, ist er nicht so leicht dazu imstande, die überschüssigen Kalorien loszuwerden –  er setzt sie daraufhin in Form von Fett an. Dieses Szenario kannst Du vermeiden, wenn Du abends auf bewusste Ernährung setzt. Etliche Frauen entscheiden sich mittlerweile für die Hirschhausen Diät, bei der Du nach 18.00 Uhr nichts mehr essen darfst, wenn Du am nächsten Tag frühstücken willst. 

Wage Dich schrittweise an die Einschränkung heran

Warst Du es bisher gewohnt, abends ein üppiges Mahl zu Dir zu nehmen, kann die Umstellung für Dich erst einmal unangenehm sein. Dein Organismus wird zur gewohnten Zeit nach Essen verlangen, sodass Du mitunter ein starkes Hungergefühl verspürst. Du wirst folglich Probleme damit haben, ein- und durchzuschlafen. Möchtest Du Deinen Körper nicht zu sehr belasten, solltest Du Dich Schritt für Schritt an die ungewohnte Ernährungsweise herantasten. 

Warst Du es beispielsweise bisher gewohnt, Deine letzte Mahlzeit um 22.00 Uhr zu Dir zu nehmen, dann verschiebe die Zeit im Wochenabstand jeweils um eine Stunde zurück, bis Du bei 18.00 Uhr angekommen bist. Selbstverständlich musst Du Dich nicht immer strikt an die Uhrzeit halten – allerdings stellt sie einen guten Richtwert dar, wenn Du abnehmen willst.

Schwere Speisen sind Tabu

Auf schwere Mahlzeiten – also Speisen, die besonders fetthaltig sind – solltest Du am späten Abend verzichten. Denn der Körper braucht einfach länger, um sie zu verdauen. Und legst Du Dich mit vollem Magen ins Bett, wird Deine Nachtruhe gestört. Außerdem setzt Du so leichter und schneller Fett an. Am besten greifst Du nach 16.00 Uhr nur mehr zu Mahlzeiten, die leicht verdaulich und reich an Ballaststoffen sind. 

Isst Du ab 18.00 Uhr nichts mehr, kann dies zu Beginn für Dich erst einmal gewöhnungsbedürftig sein. Der Körper ist es noch nicht gewohnt, dass Du so früh auf die Nahrungsaufnahme verzichtest und reagiert mit einem verstärkten Hungergefühl. Diesem kannst Du aber durch vermehrtes Trinken entgegenwirken. Fallen die Beschwerden bei Dir besonders stark aus, reduziere die zu Dir genommene Menge an Nahrungsmitteln schrittweise. Schon bald hat sich Dein Organismus an die Umstellung gewöhnt.

Sind Genussmittel schädlich?

Vor allem abends nehmen viele Menschen Genussmittel wie Alkohol zu sich. Folgst Du einer Diät, die auf eine abendliche Reduktion von Kalorien setzt, erweist sich dies für Dich natürlich als Nachteil. Willst Du aber nicht auf das Sozialisieren mit Freunden verzichten, so kannst Du einen Tag einführen, an dem Du auch abends kalorienhaltige Speisen und Getränke zu Dir nimmst. Allerdings darfst Du auch hier nicht zu sehr über die Stränge schlagen. Bei Alkohol solltest Du eher auf Cocktails verzichten und zu Wein greifen. Damit nimmst Du nicht mehr Zucker als notwendig zu Dir.

Abstand nehmen, solltest Du aber von Nikotin. Denn beim Rauchen schädigst Du nicht nur Deine Lunge, sondern gleichermaßen Deinen gesamten Organismus. So musst Du bei häufigem Zigarettenkonsum mit Einbußen in puncto Fitness rechnen, wobei sich gleichzeitig Dein Hautbild verschlechtert. Zu guter Letzt leidet auch Deine Gesundheit darunter.

Ist ein üppiges Frühstück erlaubt?

Frauen, die bei einer Diät abends nichts essen, verzeichnen in den frühen Morgenstunden ein verstärktes Hungergefühl. Dies ist wenig verwunderlich – schließlich braucht Dein Körper Energie, um in den Tag starten zu können. Daher darf das Frühstück getrost etwas üppiger ausfallen. Setze dabei jedoch am besten auf Proteine und Fett. Kohlenhydrate wirken zwar verlockend, liefern aber nur für kurze Zeit Energie. Du fühlst Dich nach dem Verzehr derselben also bald wieder hungrig. Als besonders effektiv und schmackhaft, empfinden viele Frauen ein Porridge. Ein solches Produkt findest Du im Online Shop von Shapeworld. com. Es zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Proteinen und einem nur geringen Anteil an Zucker aus. Zudem ist es reich an wertvollen Inhaltsstoffen.

Lasse Dich von einem Arzt beraten

An einen Arzt oder Ernährungsberater kannst Du Dich wenden, wenn Du Schwierigkeiten dabei hast, Gewicht zu verlieren. Ein Experte nimmt Deine Gewohnheiten unter die Lupe und gibt Dir diesbezüglich Tipps. Auch deckt er gemeinsam mit Dir versteckte Kalorienquellen auf und passt bei Bedarf Deinen Speiseplan an. Manchmal sind es kleine Veränderungen, die bei einer veränderten Ernährungsweise den größten Effekt erzielen. Dies gilt auch dann, wenn es um den Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme geht. Mitunter musst Du bei einer Diät abends nichts essen, um die gewünschte Wirkung hervorzurufen.

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1193663″]

[mc4wp_form id=”1193662″]

Wende Dich auch dann an eine Fachkraft, wenn Du Dich bei einer Diät unwohl fühlst. Während leichte Abgeschlagenheit und Müdigkeit in der ersten Phase einer Ernährungsumstellung zu erwarten sind, so stellen besonders starke Symptome ein Alarmzeichen des Körpers dar. Auftreten können sie besonders dann, wenn Du Dich für eine Crash Diät wie die Thonon Diät auf RTL entscheidest. 

Fazit – bei einer Diät ist abends essen mit Einschränkungen erlaubt

Folgst Du einer Diät, musst Du bei der abendlichen Nahrungsaufnahme Vorsicht walten lassen. So darfst Du beispielsweise keine besonders üppigen oder fettigen Speisen zu Dir nehmen. Auch solltest Du nicht zu spät essen – denn in diesem Fall bleibt die Nahrung oft für lange Zeit unverdaut im Magen liegen. Dies führt zu Schlafstörungen und letzten Endes zu einem verlangsamten Stoffwechsel. Da Du Dich in der Nacht nicht bewegst, setzen sich die mit dem Essen aufgenommenen Kalorien schneller als Fett an, wenn Du zu spät isst. Folgst Du einer Diät, solltest Du abends nichts essen, wenn Du effektiv abnehmen willst. Idealerweise nimmst Du ab 18 Uhr nichts mehr zu Dir. Dafür kannst Du getrost ein üppiges Frühstück verspeisen. Nach einer längeren Fastenzeit braucht Dein Körper Energie, um vitalisiert in den Tag starten zu können. Hast Du diesbezüglich Fragen, lasse Dich einfach von einem Arzt oder Ernährungsexperten beraten. Tipps findest Du aber auch auf Shapeworld.com – im Online Shop stehen Dir außerdem Produkte für eine ausgewogene Diät zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top