20. Mai 2020
Posted by :

Wie man abnimmt, ist jedem bekannt. Etwas Sport hier und so wenig wie möglich essen dort. Hört sich doch eigentlich simpel an. Das einzige mühselige ist doch nur, dass man immer Hunger hat, oder? Man soll also: Weniger Kalorien am Tag zu sich nehmen, als man verbraucht und schon nimmt man ab. Das wird einem immer eingetrichtert. Der Klassische und offensichtlichste weg ist Durch das Hungern an Dein Ziel zu kommen. Ob dir das wirklich hilft, oder Dich im Endeffekt nur schadet, klären wir im folgenden. Denn grundsätzlich ist es tatsächlich nicht allzu schwer abzunehmen, ob Du das aber ohne einen Plan und genügend Wissen wirklich machen solltest, ist die andere Frage. Wir haben die wichtigsten Fragen für Dich zusammengefasst!

abnehmen_ohne_hunger

Darf ich so viel Essen wie ICH will?

Ganz klar, theoretisch ja! Wichtig hierbei, Du sollst nicht tagtäglich Fast Food in Dich hinein schaufeln. Du solltest lernen, Dich bewusst zu ernähren und Deinem Körper ausschließlich das zu geben, was er wirklich braucht! Es soll aber natürlich auch schmecken! Keine Sorge, Du bist damit nicht alleine! Wir helfen Dir dabei!

Das Wichtigste ist, dass Du Dich auf 3 Mahlzeiten am Tag festsetzt und keine Zwischenmahlzeiten zu dir nimmst. Um wirklich abzunehmen, ohne zu hungern, ist das besonders wichtig! Ein geregelter Ernährungsplan! Es ist keine Option auf Dein Mittagessen zu verzichten, weil Du denkst, dass Du es nicht nötig hast. Auch wenn es einem viele Diäten vorgaukeln. Es ist sehr wichtig einen geregelten Tag mit genügend Mahlzeiten zu haben. Folgendes Beispiel: Du lässt das Mittagessen, welches Du in der Regel um 13:00 Uhr zu dir nimmst, aus, weil Du dir denkst, dass Du lieber ein höheres Kaloriendefizit hast und ja sowieso keinen Hunger hast. An sich kein schlechter Gedanke! Es kann natürlich auch sein, dass Du wegen Deiner Arbeit nicht immer die Möglichkeit hast, dir leckere, ausgewogene Mahlzeiten zuzubereiten. Vergiss nie: Für jedes Problem gibt es eine Lösung! Du kannst auch auf Mahlzeit ersetzende Shakes, mit Milch angerührt, zurückgreifen. Was das für welche sind und was es da für welche gibt, findest Du hier.

Ich habe das Mittagessen verpasst. Ist das wirklich so schlimm? Du hast dadurch ja ein höheres Kaloriendefizit. Das ist doch gut! Das ist zwar wahr, aber leider nicht zielführend! Spätestens gegen 17:00 bis 18:00 Uhr wird es Dich erwischen. Heißhungerattacken! Ganz natürliche Reaktion des Körpers auf die gestoppte Nahrungszufuhr. Warum Du dann auf die ungesündesten Sachen, wie Schokolade, Chips oder auch Gummibärchen meistens den größten Appetit hast? Der Körper will Zucker und Kalorien, die direkt ins Blut gehen.

Was soll ich bei Heißhungerattacken machen?

Bitte nicht auf Süßigkeiten zurückgreifen! Nimm gesunde Alternativen! Was wir mit Alternativen meinen? Etwas, was gesund, lecker und vor allem sättigend ist!

Wie kann ich ohne zu hungern abnehmen? 

Iss Dich satt! Das ist die Devise, an die Du Dich halten solltest. Und zwar ist es ganz einfach. Man sollte sich nach einem Ernährungsplan halten. Wichtig: Diesen auch während des Abnehmens anpassen! Am Anfang wirst Du ein anderes Sättigungsgefühl und einen anderen Kalorienbedarf haben, wie nach einigen Wochen. Entweder wirst Du mehr Essen wollen beziehungsweise brauchen, oder auch weniger. Die Ernährung sollte jedoch unbedingt ausgewogen sein! Es ist sehr wichtig, nicht zu oberflächlich an die Sache heranzugehen. Denn auch, wenn man mit vielen Abnehmvarianten, schnell ans Ziel kommt, so schadet man dem Körper in den meisten Fällen.

Abnehmen ohne Hunger mit viel Schlaf?

Genau! Genug schlaf ist sehr wichtig für den Verlauf vom kommenden Tag und hilft dir beim Abnehmen! Wichtig ist, dass Du Deinen Schlaf optimierst und auf keinen Fall weniger schlafen solltest, als vorgeschrieben. Sieben bis acht Stunden sind für einen Erwachsenen der Richtwert. Zur Dauer des Schlafes kommen auch andere Außeneinwirkungen hinzu. Wie und wann gehe ich am besten schlafen? Und ist die Umgebung, in der ich lebe/wohne die Richtige und Beste für mein Wohlbefinden? All diese Punkte musst Du klären. Du kannst dir merken, dass man zumindest immer vor Mitternacht schlafen sollte. Ob Du Dich zu Hause wohlfühlst, kannst nur Du wissen. Wir empfehlen Dir, darauf zu achten, dass Dein Wohnraum stets aufgeräumt ist, sodass Dich so wenig wie möglich stört. Warum das Ganze? Gute Frage! Im Schlaf regeneriert sich der Körper und und die Hormone im Körper werden in Balance gebracht.

Sobald die Schlafdauer zu kurz kommt oder die Schlafintensität nachlässt, werden Stresshormone ausgeschüttet. Das führt dazu, dass zu wenig vom Sättigungshormon produziert wird. Dadurch hat man über den Tag hinweg einen gehemmten Fettstoffwechsel und mehr Hunger! Also genau das Gegenteil was man eigentlich bewirken will! Jegliche Außeneinwirkungen können Dein Gemüt und auch Dein Hungergefühl beeinflussen. Daher auch der saubere Wohnraum. Eine frustrierte Stimmung beim Aufstehen, kann auch das verstärkte Gefühl von Hunger freisetzen. Was heißt das für Mich? Ganz einfach: Achte darauf, dass Deine Umgebung zu Deiner Zufriedenheit ist! Schlafe ausreichend und nimm ohne große Einschränkung ab!

Woher weiß ich wie viele Kalorien ich am Tag zu mir nehmen soll?

Man kann das verallgemeinernd nicht sagen. Was Wir damit meinen? Ich kann nicht sagen, dass Thomas mit 75 Kg und Max mit 75 Kg den gleichen Kalorienhaushalt haben! Warum? Jeder Mensch hat eine indiviDuelle Genetik und einen eigenen Stoffwechsel. Hinzu kommt die körperliche Fitness. Umso mehr Muskelmasse man hat, umso mehr Kalorien darf man am Tag zu sich nehmen. Dennoch gibt es online diverse Rechner, die einem seinen Kalorienbedarf ausrechnen. Ob die Ergebnisse stimmen, sei mal dahin gestellt. Was wir dir raten: Nimm den Wert, der dir der Online Rechner gegeben hat.Damit Du einen ersten Einblick hast. Fang jetzt an, das, was Du in Deinem normalen Alltag an Nahrung zu dir nimmst zu zählen. Wie meinen Wir das? Zähle die Kalorien, die Du am tag zu dir nimmst und achte dabei darauf, ob Du gut Durch den Tag kommst oder zwischen den Mahlzeiten hunger hast. Was ist jetzt der nächste Schritt? Du nimmst den errechneten Kalorienbedarf und die Kalorien, die Du am Tag normalerweise zu dir nimmst. Im besten Falle ist die Differenz nicht allzu hoch. Jetzt solltest Du aber vom errechneten Kalorienbedarf in etwas 500 bis 600 Kalorien abziehen. Das wird Dein neuer Kalorienbedarf. Wichtig: Wie vorhin erwähnt solltest Du Deinen Ernährungsplan und Deinen Kalorienbedarf wenn möglich in regelmäßigen Abständen anpassen, da dieser variieren kann. Das Thema ist abnehmen ohne Hunger. Deswegen achte bitte darauf dass Du mit Deinem neuen Ernährungsplan gut Durch den Tag kommst! Du solltest auf gar keinen Fall unkonzentriert, gereizt oder gar hungrig werden!

Was kann ich noch machen, um ohne zu hungern abzunehmen?

Viel Wasser trinken! Wasser ist der Appetithemmer schlechthin! Man sollte am Tag immer 2 bis 3 Liter zu sich nehmen! Das kennst Du ja schon. Aber wie es dir beim Abnehmen hilft, ist Dir bestimmt neu! Oft hilft Wasser sogar beim Hunger zwischendurch. Mal schnell ein paar Gläser Wasser und das Hunger Gefühl ist gestillt. Meist haben wir nicht mal Hunger, sondern nur Durst. Wir können das nur schwer unterscheiden.

Tipp: Nächstes mal wenn Du hungrig bist, trinkst Du ein großes Glas Wasser und wenn Du dann noch hungrig bist, bist Du es tatsächlich. Dann achte bitte darauf dass Du das nächste Mal genug isst!

Noch ein Tipp für Dich: Bevor Du das nächste Mal was isst, trinkst Du einen halben bis vollen Liter Wasser. Dieser stillt Dein Hungergefühl so, dass Du nicht auf jeden Fall nicht zu viel isst! 

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1194200″]

[mc4wp_form id=”1194201″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top