29. Mai 2020
Posted by :

Die Thonon-Diät verspricht bis zu 10 Kilo in 14 Tagen abzunehmen, aber ist das überhaupt möglich ? Und wenn Ja, welche gesundheitlichen Bedenken muss man bei einer solch radikalen Diät haben ?

Thonon Diät

Zu aller erst solltest Du Dir über den Ursprung dieser Diät bewusst werden. Ihren Ursprung findet die Thonon-Diät im französischen Thonon-les-Bains, einem Kurort in dem die Diät einem Patienten von seinem Arzt verschrieben wurde, welcher schnell abnehmen sollte. Somit wurde sie ursprünglich unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Das heißt jedoch nicht, dass Du sie nicht auch ohne ärztliche Aufsicht durchführen kannst. Dafür musst Du Dich lediglich kurz mit dem Ablauf der Diät auseinandersetzen, denn durch ihre strikten Vorgaben, ist es für jeden möglich das Abnehmprogramm erfolgreich durchzuführen.

Die 1. Phase der Thonon-Diät

 Aufgeteilt wird das Ganze in zwei Phasen, die Abnehm- und die Stabilisierungsphase. In der Abnehmphase wird der Fokus darauf gesetzt das Gewicht, durch die Einhaltung eines strikten Ernährungsplans, zu reduzieren. Die vorgesehene Ernährung ist sehr Eiweißhaltig und Kohlenhydratarm und ähnelt somit stark einer ketogenen Diät. So kannst Du Dich zum Beispiel auf Lebensmittel wie Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte oder Tofu beschränken, aber auch gesunde Fette sind gestattet. Diese wären zum Beispiel durch Avocado oder Leinöl aufzunehmen. Auf Kohlenhydrate wird jedoch, wie bei jeder ketogenen Diät weitestgehend verzichtet, da diese viele unnötige Kalorien enthalten. Abgesehen davon was Du isst, ist vor allem wichtig wie viel Du isst. Die Voraussetzung in dieser Phase der Diät ist, dass Du täglich nur zwischen 600 und 800 Kalorien zu Dir nimmst. Damit diese Kalorienzahlen nicht überschritten werden gibt es den oben genannten Ernährungsplan zur Hilfe.

Wie sieht der Ernährungsplan aus?

Dieser sieht vor, dass man den Tag mit einer Tasse Tee oder Kaffee beginnt. Beide Optionen sind ohne Zucker oder Milch zu trinken, um auch hier Kalorien einzusparen. Ansonsten variieren die Gerichte wie folgt:

Tag 1

Frühstück: Eine Tasse Kaffee oder Tee

Mittagessen: 2 gekochte Eier und Spinat

Abendessen: 1 Steak (gegrillt) mit Salat

Tag 2

Frühstück: Eine Tasse Kaffee oder Tee

Mittagessen: Ein Steak mit Salat oder Tomaten

Abendessen: Schinken(gekocht)

Tag 3

Frühstück: Eine Tasse Tee oder Kaffee, sowie eine Scheibe Vollkornbrot

Mittagessen: 2 Stück gekochte Eier mit Salat und Tomaten

Abendessen: Salat und Schinken

Tag 4

Frühstück: Eine Tasse Tee oder Kaffee mit einem Stück Brot

Mittagessen: Ein hartgekochtes Ei, Karotten und ein Stück Käse

Abendessen: Ein Becher Naturjoghurt mit Früchten/Obst

Tag 5

Frühstück: Eine Tasse Tee oder Kaffee mit geriebenen Karotten

Mittagessen: Fisch in Brühe, 2 Tomaten

Abendessen: Ein Steak mit Salat

Tag 6

Frühstück: Eine Tasse Tee oder Kaffee und ein Stück Brot

Mittagessen: Gebratenes Hühnchen

Abendessen: Zwei Stück gekochte Eier mit rohen oder gekochten Karotten

Tag 7

Frühstück: Tee oder Kaffee auf Wunsch mit Zitrone

Mittagessen: Ein Steak mit Obst

Abendessen: Frei wählbar aber darf verfügbare Kalorien nicht überschreiten

Wie länge soll die Abnehmphase dauern?

Je nachdem ob Du mit dem Ergebnis schon zufrieden bist oder gerne noch mehr Kilos verlieren möchtest, kannst Du diesen Ernährungsstil eine oder zwei Wochen lang verfolgen. Länger als zwei Wochen am Stück wird nicht empfohlen.

Da die zugeführten Kalorien weit unter dem normalen Kalorienbedarf eines Menschen liegen erfordert diese Diät ein sehr hohes Maß an Disziplin und Durchhaltevermögen. Vor allem durch die kurze Dauer ist es nochmal schwieriger durch zu stehen, da der Körper keine Zeit hat sich an die niedrige Kalorienzufuhr zu gewöhnen.

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1194256″]

[mc4wp_form id=”1194257″]

Die 2. Phase der Thonon-Diät

Sobald Du die Abnehmphase überstanden hast kommst Du in die Stabilisierungsphase, diese hat ihren Namen daher, dass sie dafür sorgt, dass sich Dein Gewicht stabilisiert, Du also nicht allzu stark unter dem so genannten „Jojo-Effekt“ leiden musst. Als Jojo-Effekt bezeichnet man, wenn man nach einer radikalen Diät wieder schnell an Gewicht zunimmt. Während der Stabilisierungsphase wird die tägliche Kalorienzufuhr wieder erhöht, hierfür gibt es allerdings keine genauen Angaben, was die Kalorienanzahl betrifft. Häufig werden für Frauen 1200 und für Männer 1500 Kalorien empfohlen. Während der Stabilisierungsphase der Thonon-Diät sollte sich die Ernährung aus ähnlichen Lebensmitteln zusammensetzen wie während der Abnehmphase, solange man die Kaloriengrenze nicht überschreitet ist es aber auch okay hin und wieder etwas anderes in die Mahlzeiten mit einfließen zu lassen. Zur Dauer der zweiten Phase lässt sich allerdings nicht viel sagen, als Faustregel gilt: Eine Woche für jedes verlorene Kilo.

Ist die Thonon-Diät sinnvoll?

Mit Sicherheit ist es möglich mit Hilfe der Thonon-Diät mit großem Erfolg abzunehmen, jedoch solltest Du Dir auch der negativen Seiten, die sie mit sich bringt, bewusst sein. So darfst Du zum Beispiel nicht außer Acht lassen, dass die Ernährung sehr einseitig ist und es für den Körper quasi nicht möglich ist die nötigen Mineralstoffe und Vitamine aufzunehmen. Auch für die Verdauung ist die Diät nicht so förderlich da man so gut wie keine Ballaststoffe aufnimmt. Außerdem wird auch zu wenig fett aufgenommen, das hört sich für manche jetzt vielleicht gut an, denn genau aus diesem Grund machen sie ja überhaupt erst die Diät, um Fett zu verlieren. Für den Körper ist die Aufnahme von zu wenigen Fetten allerdings schädigend. Da bestimmte Fette benötigt werden um einen stabilen Hormonhaushalt aufrecht erhalten zu können. Besonders für Frauen ist es sehr wichtig auf Ihren Hormonhaushalt zu achten. Wenn du aber ein paar Optimierungen am Ernährungsplan vornimmst, kannst du diesen Negativerscheinungen leicht entgegenwirken und solltest hierbei keine Probleme haben, gerade in der Stabilisierungsphase spielen diese Faktoren keine große Rolle mehr. Durch die eiweißreiche Ernährung ist einer der großen Vorteile der Thonon-Diät, gegenüber anderen Diäten, der geringe Schwund an Muskelmaße. Gerade für die Leute, die während der Diät auch weiterhin Sport machen, hält sich der Verlust von Muskelmaße in Grenzen. Einer der kritischsten Punkte an sogenannten Crash-Diäten, ist der oben genannte Jojo-Effekt. In diesem Punkt unterscheidet sich die Thonon-Diät maßgeblich von anderen Diät-Varianten, da sie diesen, durch die Stabilisierungsphase, sehr gut ausbalanciert. Wenn man den Zeitraum der 2. Diätphase gut kalkuliert, hat der Jojo-Effekt so gut wie keine Wirkung auf einen und ist somit kein Problem. Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass sich die Diät für dich anbietet, wenn Du schnelle Erfolge erzielen möchtest, ob die Erfolge dann auch langfristig erhalten bleiben liegt dann jedoch allein in deiner Hand. Durch eine gesunde Ernährung und ein wenig Sport sollte dies allerdings kein Problem für Dich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top