9. Juni 2020
Posted by :

Viele Menschen wollen ein paar überschüssige Kilos verlieren und suchen deswegen im Internet den perfekten Ernährungsplan zum Abnehmen. Diese sind oft sehr kompliziert und schwer umzusetzen. Es gibt nämlich unglaublich viele Dinge, die man beachten muss, was schnell nervtötend und demotivierend sein kann. Du möchtest das nicht? Dann versuche doch mal die 16 zu 8 Diät! Diese ist nämlich nicht wie die gewöhnlichen Crash Diäten. Du musst nämlich Deine Ernährung nicht komplett auf den Kopf stellen. Du musst lediglich die Zeit Deiner Mahlzeiten anpassen. Das bedeutet 8 Stunden essen und 16 Stunden fasten. In anderen Worten: Intervallfasten. Vielleicht klingt das etwas erschrecken für Dich. Das ist es aber nicht! Du musst nämlich nicht Deine Mahlzeiten großartig verändern oder Deine Kalorien zählen. Du darfst im Prinzip das essen, auf was Du Lust hast in den 8 Stunden. Übrigens: Wasser, ungesüßter Tee und schwarzer Kaffee sind jederzeit erlaubt.

abnehmen_16_8_diät

Im Folgenden wird Dir die 16 zu 8 Diät näher gebracht und Tipps gegeben, wie Du hiermit gesund abnehmen kannst.

  • Passt die 16 zu 8 Diät zu Dir? 

Eine Frage, die sehr wichtig ist. Lese Dir die folgenden Aspekte gründlich und entscheide dann selbst, ob die 16 zu 8 Diät dir zusagt!  

Positive Seiten

  • Du musst auf keine bestimmten Lebensmittel verzichten! Das wird Dir ein Segen sein, wenn Du gerne isst. Natürlich sollst Du nicht zu viel Zucker und Fett zu Dir nehmen. Trotzdem hast Du eine viel größere Auswahl und mehr Freiheiten beim Intervallfasten.
  • Du kannst Dein Gewicht halten, bzw. auch abnehmen. Wie viel bzw. wie schnell, ist natürlich individuell und somit bei jedem Menschen unterschiedlich. Dafür musst Du Dich in Deiner Essphase etwas zurückhalten. Das heißt, Deine Kalorienzufuhr etwas runterschrauben. Du wirst selber merken, wie viel Du essen musst, sodass Du abnimmst und Dich gut fühlst.
  • Deine Gesundheit! Oft verbindet man schnell abnehmen mit ungesunden Diäten und schlimmen Hungern. Dies ist bei der 16 zu 8 Diät nicht so. Intervallfasten ist nämlich gut für Deine Gesundheit. Fasten kann schlimme Krankheiten vorbeugen und Deinen Körper entgiften. Somit kannst Du entspannt und gesund abnehmen! 

Du siehst, es gibt viele positive Aspekte, die für eine 16 zu 8 Diät sprechen. Trotzdem gibt es noch Dinge, die Du beachten solltest. 

Wann ist eine 16 zu 8 Diät nicht geeignet für Dich?  

  • Wenn Du Probleme mit Deiner Bauchspeicheldrüse hast.
  • Wenn Du eine Schilddrüsendysfunktion hast. Dann wäre das Intervallfasten ungesund für Dich und hätte negative Nebeneffekte. 
  • Wenn Du stark übergewichtig bist. Deine Nebennieren könnten nämlich schon vorbelastet sein. In diesem Fall könntest Du erstmal eine andere Diät ausprobieren.
  • Wenn Du Diabetes hast! Hier solltest Du unbedingt Deinen Arzt um Rat fragen. Dieser kann Dir nämlich sagen, ob eine 16 zu 8 Diät geeignet wäre für Dich. 

Was sollst Du in einer 16 zu 8 Diät essen? 

Wie gesagt gelten hier keine strengen Regeln. Trotzdem gibt es Dinge, die Du beachten solltest. 

  • Versuch eine gesunde Ernährung beizubehalten. Dass bedeutet viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüssen, Samen, gute Fette und Vollkornprodukten. Auch hier sollst Du variieren. Das bedeutet zum Beispiel viele verschiedene Arten von Gemüse essen. So kannst Du Deinen Vitaminhaushalt decken und wichtige Antioxidantien aufnehmen. Gute Lieferanten für Nährstoffe sind zum Beispiel Brokkoli, Wirsing, Grünkohl, Spinat und Mangold. Zudem sind viele wichtige Mikronährstoffe in Salat, Möhren, Gurken, Tomaten, Fenchel, Rote Beete und Blumenkohl enthalten. Mit diesen solltest Du also auch nicht sparen in Deinem Essplan! 
  • Bei Fetten gibt es ebenfalls welche, die Du vor Allem einbauen solltest. Und zwar: Hanföl, Makrele, Sprotte, fetter Fisch (zum Beispiel Hering), Walnüsse, Leinsamen, Chiasamen und Olivenöl. Sie bieten Dir nämlich Omega-3-Fettsäuren, die lebensnotwendig sind und somit nicht in Deiner 16 zu 8 Diät fehlen dürfen! 
  • Auch bei Kohlenhydraten musst Du unterscheiden, welche gut für Dich sind. Komplexe Kohlenhydrate! Sie sind nämlich sättigender als schlechte Kohlenhydrate, wie Weißmehl. So kannst Du länger satt bleiben und vermeidet Heißhungerattacken. Zudem liefern sie Dir viele Ballaststoffe, die unter anderem gut für Deine Verdauung sind. Was sind Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten? Hier gibt es eine große Auswahl an Lebensmitteln: Stärkehaltiges Gemüse (zum Beispiel Kürbis, Wurzelgemüse, Süßkartoffeln), Quinoa, Buchweizen, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte. Verwende in Zukunft einfach Vollkornnudeln anstelle der normalen Nudeln. Eine sehr gute Alternative ist zusätzlich unsere BIO WUNDER PASTA. Bio-Nudeln, die sehr proteinreich sind und gute Kohlenhydrate liefern. Zudem ist Kurkuma enthalten, was Deinen Stoffwechsel ankurbelt. Die Umstellung ist ein kleiner Schritt für Dich, aber ein Großer für Deinen Körper!
  • Deine Eiweißquelle solltest Du ebenfalls bedacht wählen. Greife also beispielsweise auf fettarmes Fleisch, Joghurt, Eiern, Fisch und Hülsenfrüchte zurück. Eine hohe Proteinzufuhr ist wichtig für den Muskelaufbau. Sei hier also nicht zu sparsam! Du kannst nämlich auch bei einer 16 zu 8 Diät Muskeln aufbauen! 
  • Mit Gewürzen kannst Du Deinem Körper auch etwas Gutes tun. Verwende Kurkuma, Cumin, Ingwer und Zimt, um Deine Speisen schmackhafter zu machen. Dein Essen wird dadurch nicht nur leckerer, sondern aktiviert zudem Deinen Stoffwechsel! 
  • Folgendes wird Dich bestimmt überraschen: Alkohol und Süßigkeiten sind nicht verboten! Du solltest sie zwar vermeiden, aber musst nicht komplett verzichten. Bei anderen Diäten wäre dies ein No Go. Bei der 16 zu 8 Diät hingegen hast Du mehr Freiheiten! 
  • Greife gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln! Diese werden Dir die gesunde Ernährung erleichtern. Die Ernährungsumstellung wird somit kein Problem sein für Dich. Beispielsweise unsere UMBRELLA VITAMINS. Sie enthalten 12 Vitamine und Mineralstoffe und können so Deinen Vitaminbedarf täglich decken. Achte immer auf Deine Gesundheit, auch wenn Deine Priorität schnell abzunehmen ist! 
Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1188377″]

[mc4wp_form id=”1188378″]

Die 16 zu 8 Diät wird Dir am Anfang eine Umstellung sein. Es hört sich eventuell schlimmer an, als es ist. Bedenke, dass Du auch ungefähr 8 Stunden am Tag schläfst. Ein Beispieltag könnte also wie folgt aussehen: 

  • 9 Uhr morgens Frühstück 
  • 13 Uhr Mittagessen 
  • 16:30 Abendessen 

Dein Körper wird sich schnell an diese Zeiten gewöhnen. Dann wird Dir das Intervallfasten viel leichter fallen und sich nicht mehr wie eine Diät anfühlen. Wenn Du diesen Punkt erreicht hast, kannst Du auch entspannt Deine Kalorien herunterfahren, ohne leiden zu müssen. Dann wird schnell abnehmen auch kein Problem sein für Dich! Um maximale Erfolge zu erzielen, solltest Du natürlich auch Deine körperliche Aktivität erhöhen. Abnehmen mit Sport macht nicht nur Spaß, sondern ist zudem sehr effektiv. Gestalte Deine 16 zu 8 Diät so, wie sie Dir passt! 
Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl?

Unsere ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top