22. Februar 2020
Posted by :

Über die Hälfte der Deutschen hat schon mal eine Diät gemacht, nicht jede davon führt dabei zum Wunschgewicht. Ein Grund dafür könnte die Vielzahl an irreführenden Mythen sein. Doch was ist wirklich dran an den weit verbreiteten Gerüchten?

Irrtum Nr. 1: FdH ist die effektivste Diät
Die berühmte “Friss die Hälfte” Diät scheint zwar erstmal sehr simpel zu sein, ist jedoch keineswegs eine gesunde Ernährungsumstellung: Eine unausgewogene Ernährung kann zu Mangelerscheinungen, Heißhungerattacken und Leistungsabfall führen. Der rasche Gewichtsverlust erfolgt ohne eine Stoffwechselumstellung und ein Jojo-Effekt ist schon vorprogrammiert.

Irrtum Nr. 2: Wer nicht frühstückt, spart Kalorien
Kein Frühstück ist auch keine Lösung. Wer auf sein Frühstück verzichtet, wird im Laufe des Tages schnell von Heißhungerattacken eingeholt und spart daher nicht unbedingt an Kalorien. Ein gesundes und frisch zubereitetes Frühstück hält lange satt und man sollte sich generell an regelmäßige Mahlzeiten, inklusive Frühstück, gewöhnen.

Irrtum Nr. 3: Light-Produkte machen schlank
“Wenn ich nur noch Light-Produkte esse, kann ich ja eigentlich nicht mehr zunehmen oder?” Einfach gedacht, aber leider ein großer Irrtum. Light-Produkte werben oft damit, dass sie weniger Fett enthalten, dafür gleichen sie diesen Verlust jedoch mit jeder Menge Zucker wieder aus. Diese regen den Appetit an und machen häufig Hunger auf mehr. (Anzeichen dafür, dass du nach Zucker süchtig bist)

Irrtum Nr. 4: Dinner-Cancelling ist die Lösung
Eine ausgewogene und gesunde Ernährung beinhaltet regelmäßige Mahlzeiten. Dazu gehört auch das Abendessen. Dieses solltest du nur nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen zu dir nehmen, da der aktive Verdauungsprozess sonst möglicherweise deinen Schlaf stören könnte.

Irrtum Nr. 5: Wer komplett auf eine Nahrungsmittelgruppe verzichtet, wird schneller schlank
Low-Carb Diäten sind total im Trend, doch wer regelmäßig auf Kohlenhydrate verzichtet zahlt am Ende mit Mangelerscheinungen. Der kurzweilige Verzicht führt zu dem bekannten Jo-Jo-Effekt und man sollte lieber auf Dauer auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung umstellen.

Irrtum Nr. 6: Fett macht fett
Fett macht nicht gleich Fett. Der Körper braucht sogar einen gewissen Anteil an Fett und es kommt darauf an, welche Fette wir zu uns nehmen. Rund 30 Prozent aller Kalorien sollten aus fetthaltigen Lebensmitteln kommen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Gesund sind ungesättigte Fettsäuren, die beispielsweise in Oliven, Avocado, Lachs oder Walnüssen stecken.

Du willst mehr zu gesundem Abnehmen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1190708″]

[mc4wp_form id=”1190709″]

Back to Top