18. Mai 2020
Posted by :

Die 5:2 Diät ist eine besonders wirksame Methode, um effektiv abzunehmen. Wenn von dieser Abnehm-Methode die Rede ist, spricht man auch vom Intervall- oder Teilzeit Fasten. Die 5:2 Methode ist eine Möglichkeit, das Intervallfasten in die Tat umzusetzen. Wie es funktioniert, worauf es ankommt und auf was Du achten musst, verrät Dir shapeworld.com in diesem Beitrag.

5:2_Diät

Wie funktioniert die 5:2 Diät

Wenn Du die 5:2 Methode anwenden möchtest, dann fastest Du an zwei Tagen pro Woche. Das Konzept ist einfach aufgebaut, Du musst nur dem Schema folgen und hast keinen großen Aufwand bei der Umsetzung. Du fastest an zwei Tagen in der Woche, diese Wochentage folgen aber nicht direkt aufeinander. 

An den Fastentagen reduzierst Du Deine Kalorienzufuhr auf 500 kcal, Männer sollten die Kalorienzufuhr auf 600 kcal begrenzen. An den anderen Tagen musst Du nicht auf Deine Ernährung achten. Natürlich solltest Du Dich nicht an allen anderen Tagen gehen lassen und unbewusst genießen.

Es liegt auch an Deinem eigenen Maß an Disziplin, wenn Du dauerhaft und erfolgreich abnehmen möchtest. Es nützt nichts, wenn Du Dir an den anderen Tagen massig Süßes als Belohnung zuführst. Eine bewusste und gesunde Ernährung und das Sporttreiben sollten für Dich im Fokus stehen. 

Wie schnell kann man mit der 5:2 Diät abnehmen?

Sieht man sich im Internet um, dann findet man zahlreiche Menschen, die mit der 5:2 Diät äußerst zufrieden sind und dauerhaft das Gewicht halten können. Mit dieser Methode kann man schnell abnehmen, jedoch solltest Du darauf achten Dich an den anderen Tagen besonders gesund und abwechslungsreich zu ernähren.

 Zudem solltest Du an den Fastentagen keinen Sport treiben, denn Dein Körper hat mit der Reduktion genügend zu kämpfen. Du kannst Schwimmen und schnell mit der 5:2 Methode abnehmen oder etwas Joggen, wenn Du an den Fastentagen unbedingt etwas unternehmen möchtest. 

Wer sollte diese Diätform nicht ausprobieren?

Wer unter Essstörungen leidet, der sollte auf das Intervallfasten lieber verzichten. In der Schwangerschaft und in der Stillzeit sollten Diäten ein Tabuthema für Dich sein. Nimmst Du Medikamente zu Dir, dann solltest Du Dein Vorhaben mit dem behandelnden Arzt besprechen. 

Menschen mit Diabetes und Bluthochdruck oder Menschen mit Magenproblemen oder Reizdarmanzeichen sollten von der 5:2 Diät absehen.

Meinungen von Medizinern zu der 5:2 Intervallfasten-Methode

Wer seinen Kalorienbedarf an den Fastentagen unter die empfohlene Menge von 1200 kcal täglich fallen lässt, der hält sich nicht an den Tagesbedarf. Es kann vorkommen, dass der Körper unterversorgt ist, wenn die Personen an diesen Tagen nicht akribisch darauf achten was sie essen.

Jemand der Fastet muss sich mit ausreichend Proteinen und Ballaststoffen versorgen, damit die Muskelmasse nicht abbaut. Auch die Eisenzufuhr muss gewährleistet werden, damit sich später keine Mangelerscheinungen bemerkbar machen. 

Alles in Allem ist das Fasten eine gute Sache, wenn man es bewusst angeht. Der Stoffwechselprozess wird angekurbelt und die Fettverbrennung gesteigert. Übergewichtigen Menschen kann diese Methode dazu verhelfen, Gewicht zu verlieren und das Hungergefühl zu reduzieren. 

Wie lange kann man die 5:2 Diät durchführen?

Viele Menschen schwören auf das Fasten und in allen Religionen ist das Fastenprogramm fest verankert. Du kannst Dir dieses zur Lebenseinstellung machen und diese Methode lange anwenden, bis Du Dein Wunschgewicht erreicht hast. Du kannst den Bodymaß-Index (BMI) zur Hilfe nehmen, um Dein Idealgewicht zu ermitteln. 

Wenn Du mit Deinem Gewicht zufrieden bist und gefestigt bist, kannst Du beginnen nur an einem Tag in der Woche zu fasten. Diese Methode entspricht dann der 6:1 Diät aus dem Intervall-Fastenplan. 

Worauf sollte man besonders achten, wenn man diese Diät-Form durchhalten möchte?

Wichtig ist es, Deinen Körper zu beobachten. Bist Du unzufrieden, launisch oder hast Du das Gefühl, dass Dir etwas Wichtiges in der Nahrung fehlt, dann erhöhe Deine Kalorienmenge auf die empfohlene Höchstmenge von 1200 kcal pro Tag. 

Damit liegst Du trotzdem unterhalb Deiner vorher zugeführten Menge an Kalorien, quälst Dich aber nicht und bist am Ende zufriedener mit Dir und Deiner Umwelt.

Rechne aber damit, dass sich der Abnehm-Prozess dann auch langsamer einstellt. Wichtig ist es auch, sich die entsprechende Zeit zu geben, denn ein zu schnelles Abnehmen ist nicht gesundheitsförderlich. Wenn Du diese Methode anwendest dann achte auf eine gesunde Ernährung auch an den übrigen Tagen. Belohne Dich nicht ständig für den Verzicht, Du musst es als selbstverständlich ansehen. 

An den Fastentagen solltest Du Dich nicht körperlich verausgaben, deshalb suche Dir Tage aus, die für gewöhnlich besonders ruhig und stressfrei verlaufen. Wenn Du Dich betätigen möchtest, wähle leichte Sportarten, gehe spazieren oder arbeite etwas im Garten. Zudem solltest Du an den übrigen, sportreichen Tagen, auf eine protein- und eiweißhaltige Nahrung achten, denn Deine Muskeln benötigen eine zusätzliche Energiequelle. 

Meditation oder Yoga kann Dir dabei helfen, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Ausreichend Schlaf (mindestens 7 Stunden täglich) gehört zum Pflichtprogramm. Versuche Entspannungsmomente zu schaffen und bringe Deinen Körper in Balance. 

Gibt es Alternativen zur 5:2 Diät?

Es gibt viele Alternativen zu dieser Diät-Form, jedoch solltest Du Dich genauestens informieren, bevor Du mit einer Diät startest. Du kannst alternativ auf das Abendessen verzichten, dabei hältst Du eine Fastenzeit von 16 Stunden ein. 

Du kannst auch das religiöse Fasten einhalten und Dich nach den Traditionen Deiner Kultur richten. Auch Heilfastenkuren kannst Du unternehmen, das entschlackt und entgiftet den Körper und hilft Dir effektiv Gewicht zu verlieren.

Ein wesentlicher Vorteil der 5:2 Diät ist, dass Du nicht an allen Wochentagen dazu verpflichtet bist Buch zu führen. Du lernst die Methode schnell anzuwenden und kannst diese mit etwas Disziplin in die Tat umsetzen. Du verzichtest an zwei Tagen und kannst die anderen Tage normal weiterleben. Allein dieser Gedanke motiviert viele Menschen dazu, das Abnehm-Konzept einmal auszuprobieren. 

Wichtig ist es auch, nicht gleich aufzugeben, wenn sich nicht gleich Erfolge einstellen. Ein zu häufiger Wechsel zwischen verschiedensten Diätformen kann einen gegenteiligen Effekt bewirken und auch gesundheitliche Schäden verursachen. 

Besser ist es, sich vorab ausreichend mit der Thematik zu befassen, um die passende Diät für die eigene Person ausfindig zu machen. Lese Erfahrungsberichte, medizinische Studien und erkundige Dich über Erfolgsgeschichten. 

Kläre mit Dir selbst ab, ob Du wirklich dazu bereit bist, an einigen Tagen Verzicht zu üben. Nur wenn Du mit Dir im Reinen bist und das Abnehmen unbedingt schaffen willst, dann ist Deine 5:2 Diät auch von Erfolg gekrönt.

Kennst Du schon den perfekten Partner für ein neues Lebensgefühl? Unsere ABNEHM COLLECTION begleitet Dich Schritt für Schritt um Deine Ernährung langfristig umzustellen und Dich rundum wohl zu fühlen.

Du willst mehr zu diesen Themen erfahren?
Dann melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nichts mehr!
[mc4wp_form id=”1194156″]

[mc4wp_form id=”1194158″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top